Archiv für Dezember 2011

Zeichnungen aus alten Tagen

Gepostet von Jocky um 21:53


Über Weihnachten war ich bei meinen Eltern zu Hause und habe einiges von meinen alten Sachen ausgemistet. Dabei bin ich auch auf einige Schätze aus alten Tagen gestoßen. Davon möchte ich euch einige Exemplare zeigen. Auch diesmal habe ich nichts nachretuschiert, obwohl mir die Finger schon sehr gejuckt haben…

© Copyright 1994 by Jocky.de
Dieser Comic behandelt die Situation des damaligen Jugendkreises des cjb in Naila. Man hatte den Eindruck, dass viele Teilnehmer eigentlich einige Lasten mit sich rumschleppten, die viel zu schwer für sie waren. Aber anstatt sie zu äußern und Jesus im Gebet zu bringen, setzte man ne fröhliche Maske auf und tat auf superhappy. Ich denke mal, dass dies woanders genauso ist. Warum schaffen wir es nicht, die Mauern runter zu fahren und andere an unsern Schmerz zu lassen?

© Copyright 1987 by Jocky.de
Damals kam grade der neue Bond „The Living Daylights“ in die Kinos. Nicht nur dass meine Lieblingsband a-ha das Titellied beisteuerten, es gab auch einen neuen Bonddarsteller: Timothy Dalton. Dass er den gleichen Nachnamen wie die schusseligen Banditenbrüder aus der Comicreihe „Lucky Luke“ hatte, inspirierte mich zu diesem Cartoon. Hier leider nur eine Kopie der Originalzeichnung.


© Copyright 1986 by Jocky.de
Damals war ich 17, also Zeitschriften wie BRAVO waren hype. So habe ich immer wieder Cartoons von Popbands gezeichnet. Damals waren Glatzen noch nicht in und extravagante Outfits schon gar nicht.


© Copyright by Jocky.de
Ich spielte damals immer wieder mit diversen Schriftzügen und versuchte andere Worte bekannten Logos nachzuempfinden. Fehlende Buchstaben versuchte ich zu ergänzen. Hier waren es Logos von bekannten Metalbands.

Videos: Prophetie für 2012 – Anders

Gepostet von Jocky um 15:50


Als ich über die Feiertage bei meinen Eltern in Franken war, hab ich Gott gefragt, ob er etwas für das kommende Jahr sagen will. Hier das Ergebnis:

Prophetie für Deutschland (28.7.2011) und die „Sternschnuppe“

Gepostet von Jocky um 15:00


Ich weiß nicht, wer es mitbekommen hat. Aber dieses Jahr war Heilig Abend in der Weise besonders, dass über Deutschland so etwas wie eine „Sternschnuppe“ gezogen ist. Es passierte so gegen 17.30 eher im süddeutschen Raum. Man geht davon aus, dass es der Kopf einer Sojusrakete war, die vor ein paar Tagen gestartet wurde und wieder in die Erdatmosphäre eingetreten war und verglühte. Ich fand es interessant, dass dieses Ereignis ausgerechnet an Heilig Abend stattfand, wo wir ja auch an den Stern von Bethlehem denken, der ja ein Zeichen am Himmel war.
Hier ein Link zu einem Beitrag aus der heute Sendung vom 1. Weihnachtsfeiertag. Nach anderen Berichten ist das Ereignis nicht so genau zu zu ordnen.

Als ich diese Meldung hörte, wurde ich an eine Prophetie von Stefan Driess für Deutschland erinnert, die er auf dem  Seminar in Hochimst im Juli gegeben hat. Dort ist zwar von einem „Stern über Berlin“ die Rede, aber Berlin könnte auch als Hauptstadt symbolisch für Deutschland stehen.

Edit: Am 9. Oktober 2011 gab es ein ähnlich interessantes Himmelsschauspiel. Laut einem Bericht der  Berliner Morgenpost gingen an diesem Tag rund 600 Sternschnuppen pro Stunde über Berlin nieder. Der Erde flog nämlich durch die Ausläufer einer kosmischen Staubwolke, den „Draconiden„. Mit dem Kometen, der viele winzige Partikel dieser Wolke hinter sich herzog, kamen wir nicht in Berührung. Das Zentrum des Gebildes zog an unserm Globus in etwa 200.ooo km vorbei (ungefähr die Hälfte der Entfernung zum Mond). Dennoch wurden genügend Teilchen von der irdischen Masse angezogen, die dann durch die entstehende Reibung verglühten und dabei aufleuchteten. Zu sehen war dieses Spektakel ausgehend vom Kopf des Sternbildes des Drachen, etwas unterhalb des kleinen Bären.

Anders als andere Ansammlungen wie die Pleiaden oder Leoniden, treten die Draconiden eher selten auf. Das nächste Mal erst wieder in 51 Jahren. Bemerkenswert finde ich dieses Zitat des Artikels:
Die zwei letzten großen Draconiden-Lichtspiele zählen zu den absoluten Höhepunkten in der Zeitgeschichte des Himmels. 1933 und 1946 fanden sie statt – fast könnte man meinen, als habe der Himmel eine finstere Epoche damit ausklammern wollen.“ Damals zählte man bis zu 10.000 Sternschnuppen pro Stunde, also 3 pro Sekunde. Die Erde war damals auch dem Kern viel näher. Sehr interessant wie ich finde!

Ob beide Begebenheiten das Ereignis sind, was in der Prophetie beschrieben wurde, wird sich zeigen. Immerhin fand ich den Rest der Prophetie so spannend, dass ich nun ein kleines Video davon erstellt habe. Interessant ist auch, dass da von Veränderungen in der Politik die Rede ist und von Kindern, die Gott in besonderer Weise gebrauchen will. Dass es momentan in der Politik gehörig rumpelt, hat ja wohl jeder mitbekommen und ich selber hatte einige Eindrücke mit Kindern, die mich haben aufhorchen lassen. Aber seht selbst!

Abschrift der Prophetie in gesondertem Post hier

TheHobbit: 5. Produktionsvideo: Die Außendreharbeiten

Gepostet von Jocky um 20:54


Da rede ich grade in einem Kommentar davon, dass hoffentlich bald das nächste Produktionsvideo veröffentlicht wird, schon ist es da. Diesmal werden wir Zeuge der Außenaufnahmen. Hauptsächlich konzentrieren wir uns auf das Hobbingen Set, das wir in all seiner Pracht bewundern dürfen, aber auch einige Szenen mit den Zwergen und Gandalf sind dabei. Ein kleiner Einblick in die Flucht mit den Fässern, Bilbo mit einem „Lichtschwert“ und reitende und rennende Zwerge. Sehr cool!

Haben wir gestern doch erst den Teasertrailer bekommen, so ist hier zusätzlich nun das Weihnachtsgeschenk von dem Peter Jackson gestern sprach! Hoch die Tassen!

HD Version auf Facebook: klick

TheHobbit: Far Over The Misty Mountains Cold

Gepostet von Jocky um 14:53


Also wenn es eine Sache gibt, die vielen im aktuellen Teasertrailer zur Hobbitverfilmung am meisten gefallen hat und von ihnen in besonderer Weise hervorgehoben wird, dann ist es das Lied der Zwerge. Auch im Roman gibt es nichts, was den Hintergrund der Reise besser beschreiben könnte als dieses Lied. Es beschreibt in eindrücklicher Weise, wie die Zwerge durch den Drachen Smaug ihre Wohnstatt im Einsamen Berg Erebor verloren haben und damit auch ihren heißgeliebten Schatz.

Es ist klar, dass im Trailer nur ein kurzer Ausschnitt des Liedes zu hören und zu sehen war. Vermutlich wird im Film auch nicht das ganze Lied gezeigt werden. Deswegen habe ich mir gedacht, dass ich es hier mal in voller Länge zeigen werde. Ich habe die Stellen fett markiert, die im Trailer vorkamen. Und nun viel Spaß!

Far Over the Misty Mountains Cold
Far over the Misty Mountains cold,
To dungeons deep and caverns old,
We must away, ere break of day,
To seek our pale enchanted gold. (mehr …)

TheHobbit: Der erste Teaser ist da!

Gepostet von Jocky um 05:25


Endlich ist er da! Nach Jahren bekommen wir endlich wieder neue bewegte Bilder aus Mittelerde zu sehen. Auch wenn vieles gewöhnungsbedürftig bleiben wird, ist doch hier etliches wahrhaft episch an dem Trailer (und für einen Teaser wird einem hier wirklich viel geboten!!!). Insgesamt etwas zu quietschige Farben für meinen Geschmack.

Wer den Trailer in besserer Qualität und diversen Auflösungen haben will, dem sei die Traileseite bei Apple empfohlen. Zeitgleich mit dem Trailer wurde auch ein Bild veröffentlicht, das wohl das Teaserposter werden wird, ebenso ging auch die Webseite online. Dort ist zwar noch nicht viel zu sehen, aber in Zukunft dürfte dort ja auch einiges los sein.

What grace is given to me IX

Gepostet von Jocky um 03:52


Es ist mal wieder Zeit für eine weitere Episode aus der Serie „What grace is given to me„. Diesmal allerdings als Video. Viel Spaß dabei!

Hier die bisherigen Teile:
VIII | VII | VI | V | IV | III | II | I

Filme: Men In Black 3 – erster Trailer

Gepostet von Jocky um 21:41


Von „Men in Black“ gibt es endlich einen dritten Teil. Diesmal geht es in die Vergangenheit, in die 60er (wie so oft), um herauszufinden, warum Agent K verschwunden ist. Tommy Lee Jones scheint trotzdem dabei zu sein. Den find ich besonders cool. Will Smith sowieso…

Musik: Mon Désir Live // The Violet Burning

Gepostet von Jocky um 23:47


Und wieder mal gibt es ein wunderbares Livevideo von einer meiner Lieblingsband: The Violet Burning. Diesmal „Mon Désir“ vom aktuellen Triplealbum. Wunderbar verträumt und stimmungsvoll. Enjoy!

Mon Désir Live in Ostrava from the violet burning on Vimeo.

(mehr …)

Musik: Gloria/ Fire Fly – geniale Weihnachtsmusik im Metalstyle

Gepostet von Jocky um 00:57


Spätestens heute beginnt die Adventszeit. Jetzt kann man überall wieder rauf und runter süß schmalzige Weihnachtslieder hören. Das ist nicht so unbedingt jedermanns Sache. Deswegen möchte ich heute erneut auf ein Weihnachtsalbum der besonderen Art hinweisen. Ich habe das vor ein paar Jahren bereits auf meinem alten Blog getan. Damals gab es noch keine Möglichkeit, sich die Lieder herunter zu laden. Inzwischen ist das anders.

Deswegen präsentiere ich euch heute erneut: Gloria von der genialen englischen Band Fire Fly. Die anderen Alben seien euch aufs Wärmste empfohlen. Hier aber nur das Weihnachtsalbum:

Dazu einige Links:
Myspaceprofil (mit der Möglichkeit (fast) das komplette Album anzuhören)
Offizielle Bandpage
iTunes (Downloadmöglichkeit)