Archiv für April 2012

Geniales Educamp voll Heiligen Geistes

Gepostet von Jocky um 11:35


Vergangenes Wochenende fuhr ich zu meinem zweiten Educamp, was ziemlich genial war. Nachdem es zunächst nur 2 weitere Anmeldungen für den zweiten Teil meines „Prophetic Stretching“ Workshops gab, war ich schon am Überlegen, ob ich das Ganze nicht abblasen sollte (die Predigerseminare sind zum Beispiel ausgefallen). Doch ich hatte den Eindruck, dass es sich auch für die wenigen Leute lohnen würde. Und siehe da, es gab noch einige Anmeldungen.

Besonders gefreut hat mich, dass wir einen Mietwagen mieten konnten und ich zusammen mit einem anderen Münchener hinfahren konnte. Die Leiterschulung war mit über 40 Teilnehmern der größte Workshop! Auch wenn es ernsthafte Konkurrenz zu meiner Veranstaltung war, so freute ich mich sehr darüber. Zeigte es doch, dass es echten Bedarf bei den Freaks gibt, sich als Leiter ausbilden zu lassen!

Wir nutzten den Freitag Abend, um uns gegenseitig kennen zu lernen. Und auch wenn es offiziell erst am Samstag losgehen sollte, war doch diese Session schon sehr fett. Wir kamen über unsere Erfahrungen ins Gespräch und hatten eine sehr intensive Gebetszeit. Für den Samstag morgen hatte ich den Eindruck, erst nochmal mit meinem Grundlagen Seminar einzusteigen, das uns ziemlich lange beschäftigte, weil so viele Fragen da waren. Das ist natürlich cool, weil man so ja auf das Wesentliche kommt, was die Leute wirklich brauchen. Aber ich muss schon sagen, dass ich schon etwas schockiert war, was für Grundlagen gefehlt haben, die scheinbar so im Lande nicht zur Verfügung gestellt werden. Ich habe soviel Material von Haus aus auch nicht zur Verfügung gehabt, aber ich hatte solchen Hunger, dass ich mir jedes Buch besorgt habe, auf jedes Seminar gefahren bin, mir Predigten zum Thema angehört habe und und und. Auch als ich die Grundlagen schon lange drin hatte und scheinbar nichts mehr Neues kam. Aber dann war doch noch immer etwas dabei, was mir geholfen hat oder ein neues Licht auf die Materie geworfen hat. (mehr …)

Prophetisches Video II: Prophetische Übungen auf dem Educamp

Gepostet von Jocky um 03:52


Letztes Wochenende war das Educamp, eine Trainingsveranstaltung der Jesus Freaks. Dort habe ich den zweiten Teil meines „Prophetic Stretching“ Workshops gehalten. Im Rahmen meiner Übungen habe ich die Teilnehmer vor der Kamera prophezeien lassen.

Sie konnten sich dabei entscheiden, ob sie vorher einen Eindruck von Gott bekommen würden, ob sie es einfach fließen lassen würden, ohne vorher etwas zu haben oder einfach mit einem Stichwort zu beginnen.

Dabei sollte möglichst etwas aus dem prophetischen Wort sichtbar in dem Video vorkommen. Und ich denke, dass es durchaus gut gelungen ist.

Musik: „Listen To Polo“ im Café Marais/ München

Gepostet von Jocky um 13:38


Neulich war die wunderbare Band Listen to Polo zu einem Konzert der ganz besonderen Art in München. Sie spielten nämlich in dem gemütlichen Café Marais im Rahmen ihrer Akkustik- Tour. Dabei ließen sie es sich nicht nehmen, sich einfach mal kurz unters Publikum zu mischen und im Raum zu verteilen. Dolby Surround einmal anders.

Wer sie diesmal verpasst hat, darf sich auf Ende Mai freuen. Da kommen sie in voller Montur zurück in die Glockenbachwerkstatt. Dranbleiben!

Aus tiefstem Abgrund

Gepostet von Jocky um 16:49

„Jesus-Freak: Leben zwischen Kiez, Koks und Kirche“
Martin Dreyer, 2012, Pattloch/ Volxbibel Verlag

Die Autobiografie Martin Dreyers ist sein bisher intimstes Buch. Er startet mit dem absoluten Tiefpunkt durch: Überdosis Drogen. Pflegefall auf Lebenszeit? Wie kam es dazu?

Martin rollt sein Leben auf: Vorstadtpunker, erste Drogenerfahrungen, schlechte Zensuren in der Schule. Dann die wunderbare Bekehrung, sofort drogenfrei ohne Entzug. Ausführlich schildert er die Entstehung der Jesus Freaks. Wer das Buch von M. Ackermann gelesen hat, erfährt trotzdem Neues, da Martin ganz andere Schwerpunkte und Akzente setzt. Wahl zum „Christ des Jahres“.

Doch er ist dem Burn Out nahe, gönnt sich kaum eine Pause, erliegt wieder der Verlockung von Drogen, seine Ehe scheitert, rutscht tiefer in die Drogenfalle, unglückliche Abhängigkeiten von einer Frau… bis zum großen Knall – Überdosis. Großer Aufschrei, tiefe Verletzungen durch die Freaks. Martin ist am Ende. Gibt es ein Entrinnen für den Loser des Jahres?

Er findet eine treue Beterin, die schließlich seine geliebte Ehefrau wird und einen Mentor, mit dem er alle Altlasten im Gebet zu Jesus bringt. Das Wunder geschieht, Martin bekommt wieder Hoffnung, beendet sein Studium mit Glanzleistung und geht wieder richtig für Jesus ab. Die Volxbibel ist ein weiterer großer Meilenstein. Er hat aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und ist ein gern gesehener Sprecher.

Das Buch liest sich sehr flüssig, die einzelnen Lebensabschnitte sind mit prägnanten Episoden illustriert. Es berührt mich sehr, wie offen Martin über seine Abgründe spricht. Es erstaunt mich, wie leicht er für Drogen anfällig war. Aber die Geschichte beweist, dass Jesus einen Menschen aus dem tiefsten Abgrund herausholen kann, dass man für Ihn richtig große Sachen machen kann auch mit so einer verkorksten Vergangenheit. Grade durch seine Offenheit, weiß man um die Abgründe Martins, dafür ist die Veränderung umso großartiger. Pflichtlektüre für jeden Jesus Freak!

Educamp und „Prophetic Stretching II“

Gepostet von Jocky um 16:08


Das  Educamp steht vor der Tür und die Anmeldungen sind noch recht rar. Deswegen will ich hier nochmal die Werbetrommel rühren:

Das Ganze findet zweimal im Jahr in Borgentreich statt, also da wo im Sommer das Freakstock ist. Ein Team kümmert sich um Orgakram, die Anmeldungen, das Essen, die Unterlagen und so weiter. Dafür haben dann die einzelnen Bereiche die Möglichkeit ihre Workshops anzubieten, und brauchen sich nur um ihre Inhalte kümmern. Was sehr praktisch ist. Nachteil ist allerdings, dass alles gleichzeitig stattfindet und ich in der Bredouille bin, wenn mich mehrere Sachen interessieren. Ich muss mich dann für eine entscheiden!

Nächstes Wochenende (13. – 14. April 2012) wird die Leiterschaftsschulung, das Predigerseminar Ethik + Hermeneutik und Seelsorge angeboten. Und ich bin mit einem weiteren Teil von Prophetic Stretching dabei.
Das habe ich über meinen Workshop geschrieben: (mehr …)

Prophetisches Video I: Blumen im Wind

Gepostet von Jocky um 01:36


Die Tage hat mich Mario aus Gießen besucht, den ich seit einiger Zeit als Mentor für Prophetie begleite. Ich habe ihm ein paar Sachen gezeigt, die mir hier wichtig sind. Wir waren zusammen beim Äthiopier (auch wenn es diesmal ein anderes Restaurant als sonst war), haben uns viel ausgetauscht, zusammen gebetet und ein Konzert zusammen besucht. „Listen to Polo“ in einem Café – sehr chillig!

Natürlich sind wir auch in meinem Gebetspark und haben da eine Weile auf dem Gebetsberg verweilt. Es tat so gut, mal wieder mit jemandem hier zu sein und zusammen grade da zu beten. Mir war gar nicht bewusst, wie sehr ich das vermisst habe. Meine Seele hat das förmlich aufgesaugt!

Wir haben die Chance genutzt und dieses kleine Video erstellt, wo wir geübt haben zu prophezeien. Vielleicht spricht es ja jemanden an?

© Headerbild: fotografie.at

Videos: Frühling an der Isar

Gepostet von Jocky um 16:15


Ich habe die ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling genutzt, um mit meinem neuen Fahrrad an der Isar entlang zu fahren. Ich war – wie zu erwarten – nicht der Einzige, der unterwegs war. Diese Bilder sind dabei entstanden…

PS: Man beachte die Enten auf dem Wasserfall!