Archiv für Dezember 2015

Bildpostkarte für Jahreslosung 2016

Gepostet von Jocky um 19:23

Mutter Trost Jahreslosung 2016
Weihnachten steht vor der Tür und ich habe ein Postkartenmotiv für die Jahreslosung 2016 gestaltet. Für meine Familie und Freunde habe ich bei einem digitalen Fotoprinter ein paar „Fotos“ drucken lassen.

Irgendwann wäre es schön, wenn es das Motiv dann auch noch als richtige Postkarte geben würde… Aber vorerst reicht diese Version mal für Weihnachten. Ist viel schöner geworden als ich dachte.

Wenn noch jemand spontan welche in der Version bestellen möchte, damit er sie bis Silvester hat und seine Neujahresgrüße damit verschicken kann, lass ich gerne noch ein paar drucken.
mutter_karten

Schickt mir dazu bitte folgende Angaben:
– wie viele ihr von welchem Motiv haben möchtet
(die bisherigen Postkarten dürft ihr gerne gleich mitbestellen).
– Dann noch eure Liefer- und Rechnungsadresse.

Ich verlange 1, – € pro Motiv + Versandkosten (Fotoformat: 10 x 15cm).

Und natürlich bestellt so rechtzeitig, dass ich ne Chance habe, die Dinger noch drucken zu lassen und zu verschicken.
(mehr …)

Logos für Flüchtlinge

Gepostet von Jocky um 18:46

10.000 Mützen für Flüchtlinge
Es ist kurz vor Weihnachten, viele sind in Spendelaune. Da will ich auf jeden Fall schnell noch ein tolles Projekt vorstellen, bei dem ich selber mitgewirkt habe. Es gibt hier nämlich eine tolle Aktion, die Flüchtlingen Strickmützen zukommen lassen soll. Diese müssen in der Kälte oft lange Strecken in der Kälte laufen und so wurde die Idee geboren. Mehr dazu unten. Damit die Flüchtlinge die Chance haben mitzubekommen, wer ihnen diese tollen Mützen hat zukommen lassen, sollen auf die gespendeten Mützen Logos gestickt werden. Durch schöne Logos sieht man auf den ersten Blick worum es geht. Drunter steht die Webseite, wo man sich weiter informieren kann.

Und hier kam ich ins Spiel. Ich wurde gefragt, ob ich sehr schnell die Logos und Bildzeichen entwerfen könne. Ein Hirte mit Schaf für die Kinder und für die Erwachsenen der Schriftzug „Jesus was a Refugee“ (Jesus war auch ein Flüchtling). Dazu habe ich noch das Bildzeichen des fliehenden Jesuskindes mit Maria auf dem Esel gesetzt. Ich finde sie sehr gelungen. Was meint ihr?

Hier nun also auch die Infos über die Aktion, bei der ihr gerne zahlreich mitmachen dürft:

Hallo ihr Lieben

Einige von euch haben es schon mitbekommen, die anderen erfahren es jetzt: Ich hab da so ne Sache auf dem Herzen.

Hirte & Schaf10000 knit caps – 10000 Mützen für Lesbos
Das kam so. Ich hab auf WDR Menschen hautnah geguckt, mit einem Bericht über freiwillige Helfer auf Lesbos. Die nehmen pro Tag bis zu 4000 durchnässte und traumatisierte Flüchtlinge in Empfang. Bis zum Camp ist es dann manchmal noch ein Fußmarsch von 30 km – je nachdem ob es Busse gibt oder nicht. Ich war natürlich sehr bewegt von dem Bericht und nachts im Bett hatte ich dann diese Idee 10000 Mützen dahin zu schicken. Ich musste daran denken, dass Jesus auch ein Flüchtling war, als er vor Herodes nach Ägypten fliehen musste. Außerdem kam mir der Satz: Was ihr einem meiner geringsten Brüder getan habt, habt ihr MIR getan.

Ich hab Gott gefragt ob das jetzt sein ernst ich und ICH mich um die Durchführung kümmern soll. Scheint wohl so zu sein, denn seit ich ein paar Leuten von der Idee erzählt habe, geht’s mir besser.

Das ist der konkrete Plan. (mehr …)

NichtLustig Kinotour in München

Gepostet von Jocky um 22:20

NichtLustig Kinotour
Gestern hatte ich das Vorrecht auf der ersten Etappe der NICHTLUSTIG Kickstarter Kinotour in München dabei zu sein. Das Event fand in einem kleinen, mir bisher unbekannten Kino Monopol in München, Schwabing, statt. Witzigerweise ganz in der Nähe, wo ich in meinen ersten Jahren in München gewohnt hatte. So war es mal cool, wieder nach Jahren in der Gegend zu sein.

Es waren nur eine handvolle Leute da (ca. 30), die mit 17.00 Uhr angesetzte Zeit war für die arbeitende Bevölkerung in München vielleicht auch etwas ungünstig, auch wenn es dann erst kurz vor 18.00 Uhr losging, weil Zeichner Joscha Sauer und Co-Autor Haiko Hörnig noch im Stau standen. (mehr …)