Home » Tiefstes Herz

Tiefstes Herz


Vor Jahren hatte ich einen prophetischen Eindruck auf dem Freaksleitertraining (FLT) in Nürnberg. Das Bild hat mich sehr berührt, ich habe es immer wieder gezeichnet und Leuten geschenkt, die es auch sehr berührt hat.

Es gibt ja einen Ort in unserm Herzen, der so tief drin ist, dass wir da selber gar nicht hinkommen, ja, dass wir ihn gar nicht anschauen wollen. Wir haben Angst davor, weil wir meinen, dass es da eklig, dreckig und schmutzig ist. Wir schämen uns davor und fragen uns, ob Gott diesen Ort überhaupt kennt.

In diesem Eindruck sah ich diesen Ort in Form einer dunklen Höhle, wo es nur einen ganz kleinen Spalt an die Oberfläche und zum Sonnenlicht gab. Hier drang niemals Licht herein. Nur einmal im Jahr, wenn die Sonne eine ganz bestimmte Position am Himmel hatte, konnte ein Lichtstrahl bis zum Boden herunter dringen. So wie in diesen Kathedralen, wo es ein winziges Loch in der Mauer gibt. Wenn die Sonne richtig steht, wie zur Sonnenwende, würde das Licht da hindurch scheinen auf einen bestimmten markierten Platz am Boden.

Und so drang der Lichtstrahl Gottes an den tiefsten Ort meines Herzens, das normalerweise in tiefster Dunkelheit ist. Doch wieder Erwarten war es da nicht eklig, stinkig oder schmutzig. Nein, hier wuchs eine wunderschöne Rose!

Gott kennt deinen tiefsten Ort des Herzens, wo es wehtut. Und dort ist Schönheit! Also habe keine Angst vor diesen Ort!

Die Vorderseite

Die Rückseite

© Copyright 2011 by Jocky.de

zurück