Mit ‘Auftrag’ getaggte Artikel

Lass das Pferd raus aus der Koppel

Gepostet von Jocky um 01:21


English description at the end click

Ich bin sehr froh, dass ich im neuen Jahr bereits weitere neue Aufträge erhalten habe. Besonders an diesem Bild war, dass ich es während der MEHR Konferenz zeichnen konnte. Drinnen ist es meistens dunkel, farbige Scheinwerfer erschweren es die eigenen Farben zu erkennen. Aber ich habe einen Weg gefunden mit den richtigen Stiften weitermachen zu können.


Ich habe bereits Feedback von der Auftraggeberin erhalten, dass das Bild tief berührt hat und total passt.

Das habe ich ihr über die Bedeutung des Bildes geschrieben:

© Copyright 2020by Jocky.de

„[…] Als ich für dich gebetet habe, bekam ich den Eindruck eines Pferdes, das auf seinen Hinterbeinen stand und grade aus seiner Koppel frei gelassen wurde. Es war dort lange eingesperrt und wurde nun endlich raus gelassen, so dass es seinem Naturell und seinem Temperament nachgehen konnte. Es ist für die Freiheit bestimmt, zu rennen und wild herumzulaufen, sich auszudrücken, auszubreiten…

Das spannende an dem Pferd war, dass es nicht klar umrissen war, es war eher sphärisch, fließend. Das habe ich versucht in dem Bild nach zu empfinden, auch mit den etwas anderen Farben des Tieres und der Koppel.
(mehr …)

Komm heraus ins pulsierende Leben

Gepostet von Jocky um 12:02


English description at the end click

Ich bin froh, dass ich euch heute mein momentan letztes Auftragsbild präsentieren darf. Ich konnte es glücklicherweise noch rechtzeitig vor Weihnachten fertig stellen. Hier ist der Text, den ich der Auftraggeberin über dieses Bild geschrieben habe:

Komm raus ins pulsierende Leben
© Copyright 2019 by Jocky.de

„Hallo,
als ich für dich gebetet habe, bekam ich folgenden Eindruck. Ich sah dich in einer dunklen Höhle. In diese hattest du dich zurück gezogen, weil du einige Verletzungen und Enttäuschungen erlebt hast. Du hast Dinge im Glauben ausprobiert, hast etwas gewagt, aber es hat nicht geklappt oder zumindest nicht so wie du dir das vorgestellt hast.

Weil du diesen Schmerz nie wieder erleben willst, hast du dich in diese Höhle zurück gezogen. Für eine Weile war dies vielleicht sogar okay. Aber irgendwie ist es in dieser Höhle auch recht langweilig und leblos. Draußen ist das pulsierende Leben.
(mehr …)

Was kostet ein Bild bei mir?

Gepostet von Jocky um 22:17

Beauftrage mich!
Ich bin sehr erfreut, dass ich nun wirklich regelmäßig wieder dazu komme, meiner Kunst nachzugehen. Noch besser, dass ich mehr und mehr Aufträge bekomme prophetische Bilder zu malen. Und erfreulicherweise häufen sich auch die Anfragen, was das denn kosten würde.

Deswegen will ich hier mal einige Dinge dazu schreiben. Dazu möchte ich erstmal meinen allgemeinen Artikel verlinken: klick

Nun aber konkret zu den prophetischen Bildern: Normalerweise erstelle ich diese Bilder mit Künstleraquarellstiften auf einem besonderen Zeichenkarton im Format Din A4.

Hier ein Zeitraffervideo vom Entstehungsprozess eines solchen Bildes:

Dann bitten mich die Leute gewöhnlich, dass ich für sie beten soll, was Gott ihnen sagen will. Den Eindruck, den ich dabei empfange, setze ich dann als Bild um. (mehr …)

Prophetische Kunst: Die Brücke der Veränderung

Gepostet von Jocky um 22:50


Auch heute darf ich euch ein weiteres Auftragsbild präsentieren, das diesmal ganz besonders ist.

Das Bild und die Auslegung hat nämlich die Auftraggeber so berührt, dass sie gleich noch die grafisch aufbearbeitete Auslegung als Kunstdruck hinterher mitbestellt haben.

Brücke der Veränderung
© Copyright 2019 by Jocky.de

Darf ich euch gleich in einen Teil meines Briefes an die Auftraggeber mit hinein nehmen?
„Ich habe nun wirklich lange für euch gebetet. Sehr lange kam beim Beten nichts, dann kam diese Brücke und ich wusste lange nicht wofür sie steht.

Also habe ich die Zeit genutzt, um einfach auch intensiv für euch zu beten und euch zu segnen. Während ich das getan habe, wurde immer deutlicher was euch das Bild sagen möchte. Ganz am Anfang war diese Brücke, die interessanterweise auch so pink angefangen hat. Diese Brücke hat einen sehr großen Bogen gespannt. Ihr konntet am Anfang der Brücke nicht sagen, wo sie endet und wie lange sie überhaupt ist. Oft wenn man sich auf den Weg macht, ist es ja so, dass man den Ausgangspunkt nicht mehr sehen kann, aber auch nicht das Ende. Und man fragt sich, ob man überhaupt richtig ist, was das alles überhaupt soll und ob es sich eigentlich lohnt weiter zu machen.

(mehr …)

Prophetische Kunst: Weg vom Eis hin zur Trauminsel

Gepostet von Jocky um 20:38


Ich bin sehr erfreut, dass ich wieder mal beauftragt wurde für eine Freundin ein prophetisches Bild anzufertigen. Ich sollte beten und das dann künstlerisch umsetzen, was ich dann gesehen habe.

Ich sah zunächst diese schier endlose Eiswüste. Der ewige Winter, der schier nicht enden wollte. Die Person war aber inzwischen am Ende dieser Eiswüste, am Ende des Winters angekommen. Das Eis hatte bereits begonnen zu schmelzen. Große Eisplatten türmten sich vor ihr bedrohlich auf. Sie konnte durch sie nicht so ohne weiteres weiterkommen, weil sie eben aufgetürmt vor ihr lagen. Im Hintergrund war aber schon das Meer zu sehen, das wunderbare, schöne und warme Meer. Ganz hinten war sogar eine wunderschöne Südseeinsel zu sehen.

Ein Symbol für das verheißene Land, das Land ihrer Träume. Dort war es heiß, sonnig und wunderschön, das Wasser hatte eine tolle Farbe – es war einfach herrlich! Das genaue Gegenteil von Winter!

Nun war aber die Herausforderung nicht zu verharren und auf bessere Zeiten zu warten. Die Einladung bestand darin, sich auf den Weg zu machen und diese Eisplatten zu überwinden. Das mag zwar etwas herausfordernd und ungewohnt sein. Aber es lohnt sich, denn unmittelbar dahinter ist das Meer und der freie Zugang zum verheißenen Land!
„Also los, auf geht’s! Jesus ist mit Dir!“

Vom Eis zur Trauminsel
© Copyright 2019 by Jocky.de
(mehr …)