Mit ‘Eindrücke’ getaggte Artikel

Prophetische Kunst: Mind the Gap

Gepostet von Jocky um 01:12


Bei einer kleinen prophetischen Übung in meiner Gemeinschaft „Abba Vater“, gab mir der Herr das folgende Bild. Ich sah einen schmalen Spalt in einer Mauer, durch das göttliches Licht hindurch schien. Dieses Loch in der Mauer war so klein, das man es fast übersehen könnte und auch das Licht, das daraus schien.

Manchmal wenn der Heilige Geist sprechen will, ist das wie ein kleiner Stop im Geist. Ein kleines Hindernis, das man leicht übergehen und ignorieren kann. Wenn man ihm nicht nachgeht, geht es auch so weiter und das Leben geht weiter. Wenn wir aber diesem leichten Stop nachgehen, kann Jesus einen geistlichen Raum öffnen, wo er sprechen kann und gewaltige Dinge passieren können. Habe ich mehrmals erlebt. Bei einer Situation hat sich dann mit dem prophetischen Wort, das ich gegeben habe, die Atmosphäre verändert und es war wirklich Kraft darauf!

Ein Beispiel (zitiert aus einem Artikel meines alten Blogs  klick:
Ein Mittagessen möchte ich besonders hervorheben. Wir saßen in einer Ecknische, es war ziemlich heiß. Einige waren schon wieder so betrunken im Geist, dass wir dauernd am Lachen waren. Wir alberten rum und machten unsere Scherze. Eine meinte, dass sie noch zum Büchertisch müsse. So fielen die Schlagworte „Wühltisch“ und „Bügeltisch“ und wir scherzten weiter…

Plötzlich fühlte ich einen leisen „Stop“ des Heiligen Geistes, er wollte sprechen über diesen Bügeltisch. Und so gab ich das Wort: Jesus würde nun für sie bügeln, sie müsse nicht mehr versuchen alles auszubügeln, versuchen Dinge grade zu machen, was sie eh nicht wirklich kann. Sie könne sich nun zurücklehnen, zuschauen, wie Jesus für sie bügelt und die Dinge in Ordnung bringt, ihre Sorgenfalten auf der Stirn glättet („Und warum, oh Gescheckter, machst du auf deiner Stirn Hügel und Täler? Ist das in deiner Welt ein Zeichen für etwas?“ – Perelandra).

Ich fand das so krass. Es war so toll mitten beim Essen ein prophetisches Wort zu bekommen. Aber ich liebe es, wenn mit dem Wort Kraft kommt, sich quasi die Atmosphäre verändert. Und das war hier in besonderer Weise! Später kam mir, dass das für jeden hier wäre, der es für sich in Anspruch nehmen will (also nimm es für dich, lieber Leser!).

Jesus bügelt deine Fehler aus, er bekommt Dinge gerade, die du verbogen hast und eh nicht ausbügeln kannst, niemals in Ordnung bekommst. Du kannst alles Mögliche grad bügeln, aber niemals deine Sorgenfalten. Er tut es so gerne für dich, oh wie wartet er da drauf, wie sehnt er sich danach!
Du kannst dich zurücklehnen, dich entspannen – und hast mehr Zeit für Jesus!
(Halte kurz inne, reagiere und sag es Jesus, genieße es – ich spüre wie auch jetzt ein Stop des Geistes da ist und Kraft).


© Copyright 2018 by Jocky.de
(mehr …)