Mit ‘Veränderung’ getaggte Artikel

Zieh die Taucherflossen aus!

Gepostet von Jocky um 21:37


English description at the end click

Ich bin so froh, dass ich heute endlich dieses Bild abschließen durfte. Ich hatte wochenlang dafür gebetet und nichts empfangen.

So habe ich einen kleinen Trick angewendet und den nächsten Auftrag mit ins Gebet genommen. Ich setzte mich hin und nahm zwei Zettel, schrieb jeweils “Thema 1” und “Thema 2” drauf und betete dann jeweils für die beiden Themen – ohne zu wissen, welche Person sich dann jeweils dahinter befand. 

Erst als ich beide Eindrücke hatte, habe ich dann verdeckt die Namen zugeordnet und dann nachgeschaut, welche Eindruck denn nun für welche Person war.

Mit diesem Bild habe ich alle 5 Bilder fertig gestellt, die in diesem Auftrag enthalten waren. Nun gehen die letzten 3 Originale an die Auftraggeberin und ich bin gespannt, was die Empfänger dazu sagen, wenn ihnen die Originalbilder und deren Auslegung überreicht werden.
Zieh die Taucherflossen aus
© Copyright 2020 by Jocky.de

Das habe ich der Auftraggeberin für den Empfänger geschrieben.

Hallo liebe […],
[…] hat mich vor einiger Zeit gebeten für Dich ein prophetisches Bild zu malen. Dabei sollte ich beten und Jesus fragen, was Er Dir zeigen und sagen möchte. Den empfangenen Eindruck sollte ich dann als Bild umsetzen. Außer Deinem Namen habe ich nichts von dir gewusst.

Das ist das, was ich für Dich empfangen habe:
Ich sehe Dich mit Taucherflossen und Neoprenanzug auf einem Bergweg sitzen wie Du gerade dabei bist, die Flossen aus zu ziehen. Der Eindruck war, dass Du in einer Übergangsphase bist und gerade dabei bist, Dich auf Deine neue Lebenssituation einzustellen, Dinge abzugeben, die für die letzte Phase passend waren.
(mehr …)

Schutz in turbulenten Zeiten

Gepostet von Jocky um 23:37


English description at the end click

Endlich konnte ich nun das nächste Auftragsbild zu Ende bringen, das ganz besonders ist. Die Empfängerin des 1. Gemäldes des Sammelauftrages von 5 Bildern war so beeindruckt, dass sie nun selbst ein Bild beauftragt hat. Dafür ist die Auftraggeberin mit ihren restlichen Bildern zurück getreten, damit ich dieses vorziehen konnte.
Schutz in turbulenten Zeiten© Copyright 2020 by Jocky.de

Das habe ich der Auftraggeberin nun an die Empfängerin geschrieben:

“Hallo liebe […],
ich habe heute ein Bild für Dich. Eine Freundin von […] hat mich vor einiger Zeit beauftragt für sie ein prophetisches Bild zu malen. Ich wusste außer dem Namen nichts von […] und sollte für sie beten und Jesus fragen, was Er ihr mitteilen wollte. Das was ich dann empfangen habe, habe ich dann ähnlich wie dein Bild gezeichnet und ihr einen Text mit der Bedeutung mitgeschickt. Das hat sie so beeindruckt, dass sie mich beauftragt hat, ein solches Bild für dich zu gestalten. Und hier siehst du das Ergebnis. Auch bei Dir weiß ich nur den Namen.

Als ich also für Dich gebetet habe, hatte ich den Eindruck, dass Du gerade in sehr turbulenten Zeiten bist. Du bist dauernd mit neuen Situationen konfrontiert, viele Sachen ändern sich, die lange unverändert waren. Dauernd passieren in einem Affentempo Dinge, die Entscheidungen von Dir abverlangen und Dich total überfordern. Du kommst Dir wie in einer Achterbahn vor, du weißt nicht wo Dir die Luft zum Atmen bleibt, weißt nicht wo Dir der Kopf steht.
(mehr …)

Prophetische Kunst: Die Brücke der Veränderung

Gepostet von Jocky um 22:50


Auch heute darf ich euch ein weiteres Auftragsbild präsentieren, das diesmal ganz besonders ist.

Das Bild und die Auslegung hat nämlich die Auftraggeber so berührt, dass sie gleich noch die grafisch aufbearbeitete Auslegung als Kunstdruck hinterher mitbestellt haben.

Brücke der Veränderung
© Copyright 2019 by Jocky.de

Darf ich euch gleich in einen Teil meines Briefes an die Auftraggeber mit hinein nehmen?
“Ich habe nun wirklich lange für euch gebetet. Sehr lange kam beim Beten nichts, dann kam diese Brücke und ich wusste lange nicht wofür sie steht.

Also habe ich die Zeit genutzt, um einfach auch intensiv für euch zu beten und euch zu segnen. Während ich das getan habe, wurde immer deutlicher was euch das Bild sagen möchte. Ganz am Anfang war diese Brücke, die interessanterweise auch so pink angefangen hat. Diese Brücke hat einen sehr großen Bogen gespannt. Ihr konntet am Anfang der Brücke nicht sagen, wo sie endet und wie lange sie überhaupt ist. Oft wenn man sich auf den Weg macht, ist es ja so, dass man den Ausgangspunkt nicht mehr sehen kann, aber auch nicht das Ende. Und man fragt sich, ob man überhaupt richtig ist, was das alles überhaupt soll und ob es sich eigentlich lohnt weiter zu machen.

(mehr …)