Mit ‘Wächter’ getaggte Artikel

Wacht!

Gepostet von Jocky um 22:21


English description at the end click

Neben meinen Auftragsbildern konnte ich in letzter Zeit einige spontane prophetische Bilder gestalten, die meisten während der Lobpreiszeit im Hauskreis oder bei Gebetsveranstaltungen entstanden sind.

Dieses Bild entstand auf der Abschlussveranstaltung von „München betet an!“. In einer Lobpreiszeit ging es darum, dass wir Christen aufwachen sollen und unser Position als Wächter einnehmen sollen, unsern Stand im Gebet, priesterlich für das Volk einzutreten.

Gleichzeitig musste ich an Psalm 130,6 denken und das dazu gehörige Lied:

Meine Seele wartet auf den Herrn mehr als die Wächter auf den Morgen.

Wacht!
© Copyright 2021 by Jocky.de
(mehr …)

Der Wächter

Gepostet von Jocky um 23:12


English description at the end click

Nun ist auch das zweite Bild des Doppelauftrags fertig. Auf Instagram habe ich selten so viele Likes für die Fotos des Entstehungsprozesses erhalten.
Der Wächter

Das habe ich dem Empfänger geschrieben.

Hallo lieber […],

Deine Frau hat mich beauftragt, Dir ein prophetisches Bild zu malen. Dabei sollte ich für Dich beten und den Eindruck, den ich dann von Jesus bekommen würde, als Bild umsetzen.

Das ist das was ich für Dich bekommen habe: Ich sah einen älteren Mann mit grauen Haaren, Glatze und in gewöhnlicher Alltagskleidung still auf einer Mauer stehen und Wache halten. Ich habe keine Ahnung wie alt Du bist und wie Du aussiehst.

Ich glaube, dass Dich der Herr an Deine Aufgabe als Wächter erinnert. Du bist erfahren, reif und weise (der ältere Mann) und führst Deinen Dienst geduldig aus. Als Wächter musst Du keine großartigen Kämpfe führen und Schlachten schlagen, du musst keine Strategien planen oder Dich sonst besonders hervortun. Deine einzige Aufgabe ist es, auf der Mauer zu stehen und Wache zu halten. Dabei darfst du eine Warnung weitergeben, wenn sich Feinde nähern wollen oder eine sonstige Bedrohung sich anschleichen will. Genauso kannst du schöne Ereignisse frühzeitig an andere weitergeben, so z.B. dass der König kommt.
(mehr …)