Home » Allgemein » Wunderbarer Frankenwald VIII

Wunderbarer Frankenwald VIII

Gepostet von Jocky um 23:33


Letztes Wochenende war ich mal wieder in meiner fränkischen Heimat. Ende Juni/ Anfang Juli gibt es einige Geburtstage in meiner Familie und mein Bruder lud zu seiner Silbernen Konfirmation ein, die ich ja letztes Jahr feiern durfte (schon ein seltsames Gefühl, wenn man die letzten Jahre immer genau zur Silbernen Konfirmation in Naila im Gottesdienst ist).

Günstigerweise waren so auch einige Klassenkameraden in der Stadt, die ich schon Jahre nicht mehr gesehen hatte. Mit einem Schulfreund, meinen damaligen Banknachbarn, konnte ich mich sogar kurz treffen.


Glücklicherweise konnten wir den Samstag zur Feier des Geburtstags meiner Mutter in Griesbach verbringen. Auch wenn das Wetter sehr unbeständig war, gab es doch sogar einige Augenblicke, wo es nicht geregnet hat und einigermaßen trocken war.

Ich mache ja sehr gerne Fotos, wenn ich hier bin. Wenn man die Fotos so nebeneinander reiht, bekommt man einen ganz netten Überblick über die verschiedenen Jahreszeiten und unterschiedliche Wetterlagen.
Und so gewaltige Wolkenformen haben einfach ihren Reiz.

Da meine Heimat auch „bayerisch Sibirien“ genannt wird, sind die Früchte hier immer etwas später dran. Die gelben Kirschen waren noch nicht ganz reif. Und hier kam sogar stellenweise die Sonne raus.

Wie gut, dass es Selbstauslöser gibt. Was für Bilder dabei herauskommen, ist dann aber Glückssache…



Tags: , , , ,

5 Antworten

  1. Hallo Herr Wolkenfotografierer!
    Kleiner Tipp eines Kollegen: Wenn Du die Wolken fotografieren willst, nimm weniger Land ins Bild, also den Horizont ins untere Drittel des Bildes.
    Dann ist mehr Platz für die „Hauptperson“.
    Übrigens, was ist das da für ein Meteoritenkrater? (5. Bild)

  2. Jocky sagt:

    Hallo Frau Vorgarten,
    die Wolken sind immer noch schmückendes Beiwerk, die Landschaft die Hauptattraktion. Aber es ist doch schön, wenn durch die Wolken, die Farben und die Stimmung etwas Abwechslung in die Motive gebracht wird.

    Der Krater ist keine Einschlagstelle eines himmlischen Gesteinsbrockens, sondern einfach unsere Feuerstelle, wo man wunderbar Lagerfeuer machen kann.
    Siehe hier, oder der ganze Artikel.

  3. allerdings… muss ich sagen… für mich als Unbeteiligte sieht das alles irgendwie gleich aus.
    Landschaft, Wald, Hügel, Himmel…..
    Mach doch beim nächsten Mal auch ein paar Fotos aus der Kirche mit diesem prächtigen blauen Chor. (nein, ich will nicht sagen, das Gesangskollektiv sei besoffen!)

  4. Jocky sagt:

    Das Problem an der Kirche ist, dass es da drin ziemlich dunkel ist, und dass dann die Bilder meistens unscharf oder eben zu dunkel werden. Wenn die Sonne richtig scheint, kann man da durchaus mal mehr machen…

  5. Elisa =) sagt:

    Hallo lieber Jocky,

    hab grad mal wieder deinen neuen Blog besucht und bin voll begeistert vom Frankenwald! Richtig schööööööön!!!!!
    Hihi, les fei auch grad das Buch „der glückliche Fürbitter“ 🙂 Kann es auch jeden weiterempfehlen, wir können den Himmel auf die Erde holen!

    Seid überreichlich gesegnet ganz viel Gottes wundervoller Freude 🙂

Hinterlasse eine Antwort