Home » Filme » Geniale Galactic Cowboys

Geniale Galactic Cowboys

Gepostet von Jocky um 14:14


So, jetzt komme ich endlich dazu etwas über diesen genialen Film zu schreiben (zur Erklärung: der Beitragstitel ist ein Wortspiel mit einer meiner Lieblingsband: Galactic Cowboys aus Houston, Texas. Diese wunderbare Metalband aus der NASA Hauptstadt haben es in ihren Covern und Texten immer wieder verstanden die Themen Weltraum(fahrt) und Cowboys miteinander zu verbinden).
Ich hatte die Ehre ihn in einer Sneak Preview zu sehen. Also einem Kinoevent, bei dem man vorher nicht weiß, was gezeigt wird, was man aber so ungefähr an den Streifen abschätzen kann, die demnächst im Kino anlaufen. Ich war froh, dass ich mit meiner Prognose Recht hatte und es war spannend zu sehen, ab wann man dann wusste, welcher Film es wirklich ist… Der Film ist eine sehr coole Mischung aus Western und Sci-Fi, wobei hier das Westerngenre eindeutig im Vordergrund steht. Story und Plot lassen nichts zu wünschen übrig, die Schauspieler sind gut besetzt und brillieren in ihren Rollen.
Jake Lonergan (Daniel Craig) hat sein Gedächtnis verloren als er mitten in der Prärie aufwacht. An seinem Handgelenk befindet sich ein seltsam technisches Armband, das er nicht abnehmen kann. Als er in die nächste Stadt kommt, merkt er dass die Einwohner etwas gegen ihn haben. Besonders der reiche Großviehhändler Dollarhyde (Harrison Ford), der die Stadt fest unter seiner Fuchtel hat, hat gewaltig etwas gegen Lonergan.
Lonergan, in dem man einen gesuchten Verbrecher erkennt, soll grade in einem Gefangenenwagen abtransportiert werden, als auf einmal Flugobjekte aus der Luft angreifen und einige Dorfbewohner entführen.

Das rätselhafte Armband entpuppt sich als mächtige Waffe, so dass der Verbrecher erstmal rehabilitiert ist und zum Verbündeten wird, als ein kleiner Trupp sich aufmacht, um ihre verlorenen Lieben wieder zu finden und das Rätsel der Eindringlinge zu lösen.
Über kurz oder lang merken die geschädigten Westernbewohner, dass sie nur zusammen eine Chance gegen die Aliens haben: Die Stadtbewohner, Lonergans alte Bande (die scheinbar mächtig sauer auf ihn ist), ein Indianerstamm und die  geheimnisvolle Ella.
Ich finde es sehr nett, wie die Filmemacher es gelöst haben, dass Lonergan nach und nach sein Gedächtnis wieder erlangt und auf seine ehemaligen Bekannten stößt, wie auch das Rätsel des Armbandes gelöst wird und seine Vorgeschichte mit den Außerirdischen offenbar wird.


Wirklich spannende Unterhaltung, voller Action und cooler Sprüche in bester Westernmanier. Gute Unterhaltung!

Tags: , ,

Eine Antwort

  1. jahaa!
    ich stimme in allen Teilen zu. 🙂

Hinterlasse eine Antwort