Home » Filme, The Hobbit » The Hobbit: Erste offizielle Bilder

The Hobbit: Erste offizielle Bilder

Gepostet von Jocky um 16:35


Hach, wie ich das liebe… Auf der einen Seite ist natürlich das Warten äußerst quälend, wenn man Jahre vorher weiß, dass ein Lieblingsstoff verfilmt wird. Früher hat man kurz vorher erfahren, dass der und der Film ins Kino kommt und war begeistert, dass etwas dabei war, was einen jubilieren ließ. Dann waren es maximal wenige Wochen bis man das dann endlich auf der großen Leinwand bewundern konnte.

Heute bekommt man fast jeden Entwicklungsprozeß mit – von den ersten Gerüchten, dass die Materie verfilmt werden soll, über Castinggerüchte, dann endlich den Beginn der Dreharbetien, hier und da ein paar Schnipsel von Paparazzibildern, dann erstes offizielles Material, bis hin zu den Trailern… und endlich viel, viel zu spät der Kinostart. Dafür gibt es aber auch wunderbare Momente, wenn man sich später die DVD holen kann. Meistens gibt es dann auch eine Fülle von Hintergrundmaterial, Drehberichte und Making Ofs. Die Filmgesellschaften stecken viel mehr Aufwand ins Marketing, um bereits im Vorfeld die Fans bei der Stange zu halten und durch sie die Neuigkeiten des Events zu verbreiten. Was in einigen Making-Of Videos auf der Webseite bereits während der Dreharbeiten gipfelt (sie die Star Wars Prequels und offenbar dürfen wir auch hier einiges erwarten)

Und das ist ja auch das Schöne, dass man immer wieder kleine Schnipsel bekommt, die einem eine Ahnung davon geben, wie das Endprodukt dann aussehen könnte und das Warten verkürzen…

Und so sind heute erste offizielle Bilder veröffentlicht worden. Und das Fanherz schlägt höher. Auch wenn man noch nicht viel erkennen kann. PJ und Martin Freeman (bekannt aus “Per Anhalter durch die Galaxis“) im Hobbithöhlenset verrät nun wirklich nicht viel.

Gandalf, der Graue. Auch schon vertraut, aber beruhigend dass sie beim Erscheinungsbild von “Die Gefährten” geblieben sind.

Hier nun das erste Bild, wo man ansatzweise etwas erkennen kann. Martin Freeman in seinem Bilbooutift. Auf den ersten Blick erinnert es mich an Merry. Aber schon mal sehr, sehr cool. Steht ihm wirklich sehr gut. Aber was liest er da? Kommt so im Buch nicht vor (Vermutlich liest er hier grade seinen Vertrag). Im Hintergrund sind die Zwerge zu erkennen. Man kann zwar noch nicht wirklich viel ausmachen. Aber auch das sieht sehr cool aus. Ist das vorne Thorin Eichenschild?

Man darf sich auf mehr freuen…

Hier noch die Quelle der Bilder: klick

Edit: inzwischen habe ich die Bilder auch in groß gefunden mit dem ganzen Artikel aus der Zeitschrift Entertainment Weekly.

Tags: , , , , ,

11 Antworten

  1. okee, okee
    ich habs jetzt auch endlich kapiert, warum in der Traunstunde gar nichts mehr passiert.
    (jaja, das weiße sind die Buchstaben…)
    hübsch hier!
    obwohl sich das selbe Problem ergibt wie in der Traumstunde.
    Will ich alle Bilder sehen, sind die Buchstaben winzig…

  2. Jocky sagt:

    Schön, dass Sie sich hierher verirrt haben, Frau Vorgarten. Es war erstaunlich still hier ohne Sie.
    Bin mal gespannt, wann Sie sich an moderne Bildschirmauflösungen gewöhnen.

    Mir kommt eine Auflösung von 1920 x 1080 schon mickrig vor. Wo sehen Sie denn weiße Buchstaben?

    Grüße aus dem Auenland!

  3. Jocky sagt:

    By the way: Herzlichen Glückwunsch zum ersten Kommentar auf meinem neuen Blog!

  4. oh, wow!
    ich war Erste!!

    die weißen Buchstaben seh ich nicht hier, sondern bei der alten Traumstunde.
    Ich hatte den letzten dortigen Beitrag offenbar nur sehr selektiv gelesen. Und irgendwann wollte ich mal wissen, was eichentlich “relaunch” bedeutet und hab gedacht, “lies das mal gründlich, vielleicht steht das ja da drin im Text” (in den weißen Buchstaben, sozusagen) und las es durch und weiß zwar immer noch nicht, was ein relaunch ist, aber immerhin hat sich die Frage geklärt, warum der Jocky so lange nichts mehr gebloggt hat.
    Weil er nämlich fleißig weiterbloggt, aber halt nicht mehr da.

    Also, was ist ein Relaunch?
    und willst Du nicht endlich mal die Worterkennung da unten abstellen?
    Gerade die find ich sehr unleserlich.
    Und ich weiß nicht, was 1920×1080 ist, ebenso wie ich nicht weiß, welche Auflösung mein Bildschirm hat (ich hoffe, er löst sich gar nicht auf!!!), aber dass ich die Buchstaben groß und die Bilder zu groß hab, liegt vielleicht auch daran, dass er ja bloß knapp eine A4-Seite groß ist und nicht so ein Riesenmonitor.
    Wie gesagt, ich les lieber mühelos und hab nur Ausschnitte von Bildern als umgekehrt.

    Rück-Grüße ins Auenland!

  5. Jocky sagt:

    Oh, jetzt wird alles klar. Kaum spricht man sich aus und nicht nur Gedankenfetzen, schon wird man verstanden. Auch wenn du das Wort Relaunch nicht verstanden hast, sollte dir doch klar geworden sein, dass da etwas neu geworden ist…

    Wie dem auch sei… Im Internet ist ja alles der Veränderung preisgegeben. Sachen verändern sich und irgendwann genügt die bestehende Homepage nicht mehr den Ansprüchen. Dann bastelt man nicht wie bisher hier und da ein bißchen rum, sondern baut die Seite ganz neu auf, verändert einige Sachen, fügt neue hinzu und dabei erstellt man dann gleich auch ein neues Design und passt es den gängigen Bildschirmauflösungen an.

    Wie bei einem Raketenstart (Launch) spricht man dann von einem Neustart oder eben Relaunch. Einige sagen dazu auch Rebrush, was einem Neuanstrich gleich kommen würde.

    Wenn ich das richtig sehe (nach den Screenshots, die du mir damals geschickt hast), fährst du mit einer gängigen Auflösung von 1024 x 768. Was durchaus ausreichen würde, dafür ist die Seite optimiert (viele haben aber inzwischen weit höhrere Auflösungen). Du hast aber scheinbar die Schriften nochmal extra groß eingestellt, dass dann vieles geschluckt wird. Und eher wie 800 x 600 anmutet.

    Um genau zu sein, hast du nicht die ersten Kommentare beigesteuert. Die kamen nämlich nach wenigen Tagen schon via Spam. Da das überaus nervig ist, habe ich die Worterkennung eingeführt. Mag ich zwar auch nicht, geht aber leider nicht ohne.

    Schön dass du hergefunden hast, herzlich willkommen!

  6. nee, vom Herrn Späm will keiner Post kriegen…
    das kann ich schon verstehen.
    also versuch ich mich mal am diesmal geforderten
    shan) okelity
    wer denkt sich das bloß immer aus…

  7. Olorin sagt:

    [“Bilbo (Martin Freeman) hält den Vertrag in den Händen, den er mit den 13 Zwergen abgeschlossen hat. Ein Schlüsselmoment: Es geht hier um nichts Geringeres als um Bilbos Anteil – 1/14 des Drachenschatzes.

    … Gewinnbeteiligung maximal ein Vierzehntel des Gesamtprofits (sofern anfallend); Erstattung aller Reisekosten garantiert; Begräbniskosten (sofern anfallend) werden von uns oder unseren Stellvertretern getragen, …”]

  8. Jocky sagt:

    Schon klar, Herr Gandalf, es kann sich eigentlich um kein anderes Schriftstück handeln (außer sie haben noch was ganz anderes hinzuerfunden). Ich meinte nur, dass das so im Buch nicht vorkommt.

    Hier findet er den Vertrag, als er viel zu spät aufwacht und Gandalf ihn darauf hinweist, dass das Schriftstück auf dem Kaminsims liegt, und dass er wohl nicht ganz er selbst sein könne, sonst hätte er es bereits beim Staubwischen gefunden. Die Zwerge sind hier längst aufgebrochen und warten beim “Grünen Drachen” auf ihn.

  9. Olorin sagt:

    Okay, dass es dir klar ist ging aus dem “Aber was liest er da?” für mich nicht heraus.
    Wie auch immer, eine verkraftbare Änderung.

  10. Jocky sagt:

    Richtig, hätte ich dazuschreiben sollen. Ich frage mich, eh was sie aus Zeitgründen straffen werden. Tolkien läßt sich bei einigen Szenen seeehr viel Zeit. Was im Buch sehr cool ist und genial Spannung aufbaut. Ob das im Film so funktioniert ist fraglich.

    Zum Beispiel wie die ganzen Zwerge bei Bilbo auftauchen, und später die ganze Kompanie bei Beorn.

  11. Jocky sagt:

    Ich habe es jetzt mal im Artikel geändert und noch den Hinweis hinzugefügt, dass es die Bilder samt Artikel auch in groß gibt.

Hinterlasse eine Antwort