Home » Design » Logos für Flüchtlinge

Logos für Flüchtlinge

Gepostet von Jocky um 18:46

10.000 Mützen für Flüchtlinge
Es ist kurz vor Weihnachten, viele sind in Spendelaune. Da will ich auf jeden Fall schnell noch ein tolles Projekt vorstellen, bei dem ich selber mitgewirkt habe. Es gibt hier nämlich eine tolle Aktion, die Flüchtlingen Strickmützen zukommen lassen soll. Diese müssen in der Kälte oft lange Strecken in der Kälte laufen und so wurde die Idee geboren. Mehr dazu unten. Damit die Flüchtlinge die Chance haben mitzubekommen, wer ihnen diese tollen Mützen hat zukommen lassen, sollen auf die gespendeten Mützen Logos gestickt werden. Durch schöne Logos sieht man auf den ersten Blick worum es geht. Drunter steht die Webseite, wo man sich weiter informieren kann.

Und hier kam ich ins Spiel. Ich wurde gefragt, ob ich sehr schnell die Logos und Bildzeichen entwerfen könne. Ein Hirte mit Schaf für die Kinder und für die Erwachsenen der Schriftzug “Jesus was a Refugee” (Jesus war auch ein Flüchtling). Dazu habe ich noch das Bildzeichen des fliehenden Jesuskindes mit Maria auf dem Esel gesetzt. Ich finde sie sehr gelungen. Was meint ihr?

Hier nun also auch die Infos über die Aktion, bei der ihr gerne zahlreich mitmachen dürft:

Hallo ihr Lieben

Einige von euch haben es schon mitbekommen, die anderen erfahren es jetzt: Ich hab da so ne Sache auf dem Herzen.

Hirte & Schaf10000 knit caps – 10000 Mützen für Lesbos
Das kam so. Ich hab auf WDR Menschen hautnah geguckt, mit einem Bericht über freiwillige Helfer auf Lesbos. Die nehmen pro Tag bis zu 4000 durchnässte und traumatisierte Flüchtlinge in Empfang. Bis zum Camp ist es dann manchmal noch ein Fußmarsch von 30 km – je nachdem ob es Busse gibt oder nicht. Ich war natürlich sehr bewegt von dem Bericht und nachts im Bett hatte ich dann diese Idee 10000 Mützen dahin zu schicken. Ich musste daran denken, dass Jesus auch ein Flüchtling war, als er vor Herodes nach Ägypten fliehen musste. Außerdem kam mir der Satz: Was ihr einem meiner geringsten Brüder getan habt, habt ihr MIR getan.

Ich hab Gott gefragt ob das jetzt sein ernst ich und ICH mich um die Durchführung kümmern soll. Scheint wohl so zu sein, denn seit ich ein paar Leuten von der Idee erzählt habe, geht’s mir besser.

Das ist der konkrete Plan.

Es werden Mützen gesammelt second hand, gestrickt, gehäkelt, genäht, egal, Hauptsache gewaschen. Kindermützen sollen möglichst über die Ohren gehen. Die Mützen werden nach Kinder- und Erwachsenenmützen sortiert, und sollen dann mit Textil-Etiketten versehen werden. Idee für die Kindermützen: Schäfchen mit Hirte, dazu der Schriftzug Protected.
Erwachsenenmützen: Jesus was a refugee.
Auf allen Etiketten soll der Hinweis „10000 knit caps“ stehen, wers googelt, soll die website finden (Dömane www.10000knitcaps.de ist schon meine, website muss noch fertig gemacht werden).

Die Mützen sollen im Gottesdienst gesegnet werden, sowie die Menschen, die die Mützen empfangen.
Mein Wunsch ist, dass die Flüchtlinge einerseits einen warmen Kopf haben, und andererseits Jesus ihnen begegnen kann. Dafür die Website, auf der es einen Text zu den Mützen und zu Jesus geben soll. Die Kinder bzw. alle Mützenträger sollen unter Jesu Schutz stehen, symbolisiert durch unsere Mützen. Deswegen werden auch ausdrücklich keine Schals oder Handschuhe oder sonstiges gesammelt. Sollte doch etwas bei uns ankommen, wird es an die örtliche Flüchtlingshilfe gespendet.

Das brauche ich von euch, damit es richtig losgehen kann:Jesus-was-a-refugee

– Eure Unterstützung. Je mehr dabei sind, desto erfolgreicher kann das Projekt werden!!
– (Viele) Freiwillige aus der Gemeinde, bzw. aus Münstergemeinden, die Etiketten annähen könne.
– Geld. Die Etiketten kosten ca. 600-700 Euro. Transportkosten weis ich noch nicht. Denke es werden insgesamt etwa 3000 Euro benötigt.
– Segen. Gebet. Das übliche.
– Mützen.
– Etiketten.

Es sollte jetzt alles sehr schnell in die Wege geleitet werden, damit die ersten Mützen ankommen, und dann das Annähen beginnen kann. Ziel ist es übrigens nicht, bis zu einem bestimmten Datum die Aktion abzuschließen, oder alle Mützen auf einmal los zu schicken.

Was kannst DU machen:
– Bring alle Mützen, die du nicht mehr brauchst, gewaschen mit in den Gottesdienst. Es wird eine Sammelbox aufgestellt.

– Alternativ kannst du die Mützen schicken an:

Abbings
10000 knit caps (oder 10000 Mützen)
Lüdinghauser Str. 23
48163 Münster

– Spende Geld an folgendes Spendenkonto:

Jesus Freaks Münster e.V
Stichwort: 10000 knit caps (oder 10000 Mützen)
Sparkasse Münsterland Ost
IBAN: DE26 4005 0150 0134 0842 43
BIC: WELADED1MST

– Verteile diese Mail an andere Gemeinden, Freunde und Mailverteiler.

Ich freue mich über eure Rückmeldungen und Ideen, auf eure Mützen und Unterstützungszusagen.

Herzliche Grüße,

Johanna
________________________________________
mail@10000knitcaps.de
www.10000knitcaps.de
www.jesusfreaksmuenster.de

Tags: ,

2 Antworten

  1. Juliane Seger sagt:

    Die Idee ist großartig! Haben Sie noch Bedarf an Mützen?
    Ich häkle seit 2 Jahren (zum Teil ausgefallene) Mützen für onkologische Kliniken, Straßenkinder, Obdachlose etc. und habe in dieser Zeit ca. 1500 Mützen hergestellt. Zur Zeit habe ich noch einen größeren Vorrat hier, den ich – falls Sie es wünschen – zusenden könnte.
    Vielleicht melden Sie sich.
    Mit freundlichen Grüßen, J. Seger

    P.S.: Es kann sein, dass mein obiger Kommentar doppelt angekommen ist (pardon; ich ‘kämpfe’ derzeit mit meinem PC. Danke für Ihr Verständnis!

  2. Jocky sagt:

    Hallo,
    Nur kurz von unterwegs. Die Mützen werden bestimmt noch gebraucht. Bitte direkt bei der Aktion selber melden
    http://www.10000knitcaps.de/.

Hinterlasse eine Antwort