Mit ‘Kreuz’ getaggte Artikel

Schau auf die erhöhte Schlange

Gepostet von Jocky um 01:26


English description at the end click

Seit einigen Wochen gehe ich regelmäßig live auf meinem YouTube Kanal, um über meine Kunst zu sprechen und auf Fragen einzugehen. Letzte Woche hatte ich für meine Zuschauer gebetet, um zu hören was Jesus ihnen vielleicht sagen wollte.

Dabei empfing ich folgenden Eindruck, den ich dann live gezeichnet habe. Während ich das tat, habe ich meinen Eindruck geteilt und für meine Zuschauer ausgelegt. Am Schluss habe ich noch für sie gebetet.

Ich empfinde den Eindruck aus sehr wichtig, deswegen möchte ich ihn auch hier mit euch teilen.

Schau auf die erhöhte Schlange
© Copyright 2021 by Jocky.de

Während ich betete war ich vermutlich etwas beeinflusst von einer Folge der genialen Serie THE CHOSEN. Ich wurde erinnert an die Stelle bei Mose, wo das Volk Gottes gejammert und gegen Gott und Mose gemurrt hatten (4. Mose 21, 4 – 9). Es kamen feurige Schlangen ins Lager, die die Menschen bissen, so dass viele starben. Erst als das Volk umkehrte, ließ Gott Mose eine eiserne Schlange anfertigen. Diese setzte er auf einen Stab. Alle blieben am Leben, die dieses erhöhte Abbild der Schlange anschauten. Diese Geschichte ist ein Sinnbild auf Jesus, der am Kreuz erhöht wurde und unsere Krankheit und Sünde trug. Wenn wir den Gekreuzigten anschauen und an ihn glauben werden wir gerettet.

Mein Eindruck war, dass viele wie von einem Biss einer Schlange vergiftet, durch all die Dinge, die sie sich in den (sozialen) Medien reinziehen. Ihre Wahrnehmung ist wie vergiftet, so dass ihr Leben von Angst geprägt ist und sie nur noch Augen für die schlechten Dinge haben und sie sich ihre Zukunft in den schlimmsten Farben ausmalen, die nicht der Realiät entsprechen. Denn sie vergessen vollkommen, dass Jesus immer noch da ist. Er sitzt immer noch auf dem Thron, er regiert und hat alles im Griff. Ähnlich wie das Volk damals müssen sie ihren Blick weg von den Schlangen reißen und auf den erhöhten Jesus am Kreuz schauen.

Wenn dich das betrifft, schau auf Jesus und lass Dir von Ihm die göttliche Perspektive zeigen. Idealerweise lässt Du für Dich beten. Denn dafür sind Geschwister da, dass wir uns gegenseitig tragen, uns den Blick auf Jesus zeigen lassen, wenn wir das selber nicht mehr können.

Schau dir gerne auch den Livestream an, wo ich auch für die Zuschauer bete!

Weitere prophetische Bilder hier:
Buntstift 1 Buntstift 2 Buntstift 3 Verschenkt & verkauft
 Farbe
(mehr …)

Nehmt einander an

Gepostet von Jocky um 23:01


English description at the end click

Vor einigen Wochen hat mein Bruder zusammen mit seiner Frau seine silberne Hochzeit vom April nachgefeiert. Ich habe Ihren Hochzeitsspruch als Bild umgesetzt.

„Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Ehre.“ Römer 15,7

Nehmt einander an
© Copyright 2021 by Jocky.de

Weitere prophetische Bilder hier:
Buntstift 1 Buntstift 2 Buntstift 3 Verschenkt & verkauft
 Farbe
(mehr …)

Der Weg zu Jesus ist frei

Gepostet von Jocky um 22:05


English description at the end click

Ich bin sehr erfreut, euch heute ein neues fertiges prophetisches Auftragsbild präsentieren zu können. Ein Freund bat mich, für seine Mutter, die vor kurzem zum Glauben an Jesus gefunden hat, ein Bild zu erstellen.

Der Weg zu Jesus ist frei
© Copyright 2020 by Jocky.de

Das habe ich dem Freund für seine Mutter geschrieben:

„Hallo liebe […],
dein Sohn […] bat mich ein prophetisches Bild für dich zu malen. Er hat mir mitgeteilt, dass Du vor kurzem zum Glauben an Jesus gefunden hast, sonst weiß ich nichts von Dir.
Wenn Leute mir einen solchen Auftrag geben, bete ich zunächst für die Empfänger des Bildes (hier also für Dich) und höre, was Jesus Dir mit dem Bild und Eindruck sagen möchte.
Wenn ich etwas empfangen habe, schaue ich dann wie ich es als Bild umsetzen kann und male das dann mit meinen Buntstiften. Für Dich habe ich sehr lange gebetet bis ich schließlich etwas empfangen habe.

Mein Eindruck war, dass Du manchmal daran zweifelst ob Du wirklich zu Jesus durchdringst, ob Du Dich ihm nähern kannst. Du hast Angst, dass Dich etwas davon abhalten könnte, dass Dir den Weg versperrt. Oder dass Du etwas tun könntest, dass Du nicht mehr zu Ihm kommen darfst. Und ich glaube, dass Jesus Dir zusprechen will, dass der Weg zu Ihm frei ist, dass Du immer zu Ihm kommen kannst.

Der Weg ist immer frei, denn Er selbst ist der Weg. Er sagt selbst über sich:

„Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater als nur durch mich.“ Johannes 14,6

Er hat einen hohen Preis am Kreuz bezahlt, damit Du zu Jesus, zu Gott kommen und mit Ihm Gemeinschaft haben kannst. Es liegt nicht an Dir oder dem was Du getan hast, sondern einzig allein daran, was Jesus dafür getan hat! Ich weiß nicht, wie lange es gedauert hat, dass Du Jesus gefunden hast. Aber Du hast Ihn doch tatsächlich schließlich gefunden, oder? Vielmehr hat Er ja Dich gefunden und zu sich gezogen! Und das gilt ja weiterhin. Jesus hat bereits alles dafür getan, dass Du zu Ihm kommen kannst. Und so lange auch Du das willst, wird der Weg immer frei sein.

Egal welche Hindernisse sich vor Dir auftürmen, welche Ablenkungen auch immer passieren werden. Jesus macht den Weg frei!

„Jedes Tal soll aufgefüllt, jeder Berg und Hügel abgetragen werden. Alles Unebene soll eben werden und alles Hügelige flach. Denn der HERR wird kommen in seiner ganzen Herrlichkeit. Alle Welt wird ihn sehen, so hat er selbst es angekündigt.“ Jesaja 40, 4+5
(mehr …)

Gerichtssaal Gottes: Das Kreuz, Gnade, Friede und Gerechtigkeit

Gepostet von Jocky um 22:26


English description at the end click

Heute durfte ich endlich ein weiteres Auftragsbild fertig stellen. Der vorhergehende Auftragsgeber wollte noch ein weiteres Bild haben mit dem expliziten Wunsch in den Gerichtssaal Gottes in den Himmel zu gehen und zu sehen, was dort um seinetwillen passiert.

Daher ist das Ergebnis, das ich empfangen habe sehr interessiert. Es ist ein Bild aus dem Gerichtssaal und dann doch wieder ganz anders. Aber seht selbst.
Gerichtssaal: Kreuz, Gnade, Friede, Freude und Gerechtigkeit
© Copyright 2020 by Jocky.de

Das habe ich dem Auftraggeber geschrieben:

„Hallo […],
Während ich den Herr suchte, was der Herr für Dich im Gerichtssaal hat, wie es dort wohl aussehen und was Er dort für dich wohl hat, zog der Gerichtssaal mehr und mehr voll Wolken. Der Richterstuhl rückte mehr und mehr in den Hintergrund.

Dafür kam das Kreuz nach vorne. Der geschundenen, blutverschmierte Leib Jesu war sichtbar. Das Kreuz war von dunklen Wolken umgeben und symbolisierte alles Dunkle, Schwere und Verletzende in Deinem Leben. Alles was zu schwer und zu dunkel in Deinem Leben ist, was du selber nicht anschauen willst. Über dem Kreuz war ein Schild angebracht, auf dem in großen Buchstaben stand: „Es ist vollbracht!“. Jesus ruft Dir zu, dass Er am Kreuz über alles Dunkle, Sündige in Deinem Leben gesiegt und triumphiert hat. Es ist all das am Kreuz, darüber hat Jesus den endgültigen Sieg errungen: Es ist vollbracht! Auch in Deinem Leben und Dienst!

Auf einmal war der Himmel voll von Myriaden von Engeln, die zu Deiner Seite stehen, die Dir dienen und für Dich kämpfen. Du bist nicht allein, der Himmel kämpft mit und feuert Dich an! Worte wurden sichtbar, die über deinem Leben ausgerufen sind und Dich und Deinen Dienst begleiten: Gnade, Friede, Freude und Gerechtigkeit.

Die Engel fingen an nach unten zu zeigen, um Deinen Blick und Deine Aufmerksamkeit weg vom Himmel, den Wolken hin zur Erde, zu Deinem aktuellen Leben und Deinem aktuellen Auftrag zu lenken. Ein Loch in den Wolken tat sich auf und die Erde wurde sichtbar, dein Wirkungsfeld. Es war voller Licht und Herrlichkeit!
(mehr …)