Mit ‘Schwert’ getaggte Artikel

Ergreife Dein Schwert (Fels)!

Gepostet von Jocky um 16:53


English description at the end click

Auf Facebook kann ich mir ja jeden Tag die sog. „Erinnerungen“ anzeigen lassen, was ich am gleichen Tag die entsprechenden Jahre vorher gepostet habe. In letzter Zeit waren da immer wieder alte Strichzeichnungen mit Finelinern dabei. Die haben mir so gefallen, dass ich beschlossen habe, mal wieder solche Zeichnungen zu machen.
Ich habe mir ein Packung neuer Fineliner gekauft als ich mal wieder meine Künstleraquarellstifte bestellt habe.

* * *

Letzte Woche hatte ich mal wieder Gelegenheit das Gebetshaus München zu besuchen. Während dieser Zeit dort entstanden 2 Bilder. Das zweite habe ich gezeichnet, nachdem ich einen Eindruck für einen Besucher des Abends empfing: „Ergreife dein Schwert!“. Ich hatte den Eindruck, dass Jesus den jungen Mann neu aufforderte, sein Schwert zu ergreifen und zu kämpfen. Jesus steht im bei und kämpft auch für ihn, aber auch er muss sein Schwert ergreifen und aktiv in die Kämpfe hineingehen, die sich ihm in seinem Leben stellen. Mit Gottes Hilfe kann er dann sogar Felsen durchschlagen.

Nicht nur der junge Mann konnte sehr viel damit anfangen als ich ihm das Bild zeigte und den Eindruck mitteilte, es meldete sich sogar später eine Frau, die das Bild gesehen hatte und auch davon angesprochen wurde…
Ergreife Dein Schwert! (Fels)

Um die Kontraste etwas besser herauszubringen, habe ich das Bild in Photshop etwas nachbearbeitet.Ergreife_Dein_Schwert_Fels_edit_001

© Copyright 2022 by Jocky.de
(mehr …)

Belebe die Träume deiner Kindheit wieder neu

Gepostet von Jocky um 23:07


English description at the end click

Ich bin sehr froh, dass ich euch endlich ein neues Bild präsentieren kann. Erst hatte ich eine Weile mit meinem Umzug zu tun und dann einen Hänger, weil ich mit der schwierigen Perspektive des Bildes nicht zu Recht kam. Aber nun ist es endlich fertig.
Belebe_die_Traeume_deiner_Kindheit_wieder
© Copyright 2020 by Jocky.de

Das habe ich der Auftraggeberin für den Empfänger geschrieben. Es ist das vierte Bild von fünf.

Hallo lieber […],
[…] hat mich gebeten für dich zu beten und Jesus zu fragen, was er Dir sagen möchte.
Was ich empfangen habe, sollte ich dann als Bild für dich umsetzen.

Als ich das also getan habe, sah ich dich als kleinen Jungen, wie du mutig eine steile Felswand hochgeklettert bist. In der Hand hattest Du ein Holzschwert, das du triumphierend nach oben gehalten hast. Du warst darauf aus, Abenteuer zu erleben und die Welt zu erobern. Die Welt lag dir zu Füßen. Alles war möglich! Auch wenn Du nur ein kleines Holzschwert in der Hand gehalten hast, kamst Du Dir wie der größte Held vor.

Mir ist dazu die Geschichte von Jonathan und seinem Waffenträger eingefallen ( 1.Samuel 14, 1 – 15). Hier klettert Jonathan alleine mit seinem Waffenträger eine Felswand hoch, um oben den Posten der feindlichen Philister in ihrer Burg aufzumischen. Menschlich gesehen eine total wahnsinnige Aktion, alle Nachteile waren auf ihrer Seite.
Aber Jonathan war überzeugt, dass Gott auf seiner Seite ist und er auch durch wenige, kleine Leute einen unglaublichen Sieg erringen kann.
Diese Haltung hast du auch in dem Bild ausgestrahlt. Es ist egal, ob ich klein oder groß bin, wenn Gott mit mir ist, was kann mir dann schon passieren?!

Durch verschiedene Ereignisse, Verletzungen und Enttäuschungen hat sich das aber total verändert. Heute tust Du Deine Kindheitsträume ab und hältst sie für Spinnereien.
(mehr …)

Prophetische Kunst: Feuerschwert bricht durch

Gepostet von Jocky um 17:36


Gestern habe ich zusammen mit dem Adlernest (eine prophetische Gruppe, die ich leite) Silvester gefeiert. Jeder sollte ein kleines prophetisches Geschenk mitbringen. Dabei sollte jeder auf den Heiligen Geist hören, was Gott ihm für den ihm noch unbekannten Gebetspartner geben würde. Wie er das dann gestaltete, blieb dann jedem überlassen. Ich habe natürlich wieder ein Bild gezeichnet:

Ich sah viele unüberwindbare Hindernisse, die sich in der Vergangenheit auftürmten. Nun sah ich wie Jesus mit einem feurigen Schwert kam und die Mauer einfach durchtrennte und den Weg frei machte. Nun durfte die Person aber selber lernen, das Schwert und die Autorität Gottes selbst zu ergreifen. Die Person, die das Bild dann bekam, bestätigte dass es voll ins Schwarze getroffen hatte.

„Der Durchbrecher wird vor ihnen hinaufziehen; sie werden durchbrechen und zum Tor ein- und ausziehen; ihr König wird vor ihnen hergehen und der HERR an ihrer Spitze.“
Micha 2, 13

„Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und es dringt durch, bis es scheidet sowohl Seele als auch Geist, sowohl Mark als auch Bein, und es ist ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens.“
Hebräer 4, 12

„Denn obgleich wir im Fleisch wandeln, so kämpfen wir doch nicht nach Art des Fleisches; denn die Waffen unseres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig durch Gott zur Zerstörung von Festungen,  sodass wir Vernunftschlüsse zerstören und jede Höhe, die sich gegen die Erkenntnis Gottes erhebt, und jeden Gedanken gefangen nehmen zum Gehorsam gegen Christus…“
2. Korinther 10, 3 – 5


© Copyright 2017 by Jocky.de

(mehr …)

Fire Fly: A stolen Glimpse

Gepostet von Jocky um 02:33


Nun muss ich doch endlich mal dieses Lied posten. Wer ganz genau aufgepasst hat, weiß dass eine Zeile des Songs im Footer meines alten Blogs steht und dass es mein Handyklingelton ist: A Stolen Glimpse von Fire Fly. Ich habe die Band vor Jahren zum ersten Mal auf dem genialen italienischen Festival „Rock on the Rock“ am Gardasee gesehen und hatte die Ehre, dies ein Jahr später zu wiederholen. Die Band hat mich einfach begeistert (nicht nur dass Mitglieder von ihnen zu andern Bands gehör(t)en, die ich sehr liebe – Seventh Angel und Detritus), ihre Art zu spielen und Musik zu machen ist einfach toll, ihre Leidenschaft und vor allem was geistlich so rüberkommt.

In letzter Zeit kam ich immer wieder auf dieses Lied wieder zurück als ich auf diversen  Events und Seminaren war und sich eine Aufbruchsstimmung bei mir breit machte. So habe ich mir auch ein Schwert zugelegt, wo ich schon Jahre mit dem Gedanken spiele. Seit dem Freakstock gab es ja wieder einen Schub, wo ich wieder angefangen habe in prophetischen Handlungen zu gehen. Nur um es klar zu stellen: Hier geht es natürlich um eine symbolische Sache. Ich werde ganz bestimmt nicht mit dem Schwert losziehen, um Leute abzumetzeln. Es um geistliche Belange. Und dabei sind Demut, Gebet, Buße und Vergebung eh die wirkungsvollsten Waffen.

(mehr …)