Home » Comics » Neues Asterixalbum im Oktober!

Neues Asterixalbum im Oktober!

Gepostet von Jocky um 20:16

Asterix bei den Pikten
Vor einigen Tagen habe ich angefangen und meine alten Asterixalben herausgekramt. Was eignet sich besser als Klolektüre? Meine ersten Alben habe ich damals noch für 5,- DM von meinen Konfimrationsgeld gekauft. Sie sind schon ziemlich zerfleddert und zerlesen (könnte die Hefte mir mal wieder neu besorgen, einige Hefte haben neue Farben, neues Lettering und teilweise schicke neue Cover… wäre ein prima Geburtstagsgeschenk ;-)). Als ich so über Asterix nachsinniere und ein bißchen im Internet surfe, kommt mir der Gedanke, dass es Neuigkeiten für den neuen Asterixband geben könnte. Und siehe da, ich wurde fündig:
Chronologie
Bereits im März diesen Jahres wurden erste Neuigkeiten zum neuen Album veröffentlicht. Zum ersten Mal wird das neue Abenteuer von einem komplett neuen Macherduo entworfen, zwar in enger Zusammenarbeit mit dem ursprünglichen Zeichner Albert Udezo, aber doch auch mit einigen Freiheiten und dem Recht frühere Figuren wieder neu einzuführen. Das kann nur gut werden, denn die letzten Hefte waren zwar genial gezeichnet, aber von der Story her immer schlechter. Und zum ersten Mal seit langer Zeit gehen die beiden Helden wieder auf Reise. Diesmal zu den Pikten, einem Volksstamm im heutigen Schottland. Die Pikten – nach einem lateinischen Wort für die Bemalten – wurden nie von den Römern erobert und leisteten ihnen immer wieder Widerstand und machten ihnen das Leben schwer. Das kennen wir bereits ja bereits von dem uns allen wohlbekannten kleinen, gallischen Dorf!

Die neuen Autoren wurden witzigerweise beide im Geburtsjahr von Asterix 1959 geboren. Jean-Yves Ferri wird zukünftig für die Texte zuständig sein. Er meinte: “Um ein Asterix-Album zu schreiben reicht es, wenn man sich die Bankett-Szene vorstellt, dann das Bild davor und dann jedes weitere Bild die 44 Seiten davor, um so zum Anfang zu kommen! Nichts ist leichter.” Zeichner Didier Conrad ist für unverkennbare Linienführung und für dazu unglaubliche Farben bekannt. Er kreierte unter anderem die Comicreihe “Marsu Kids”. Der bislang angekündigte Zeichner Frédéric Mébarki hat wohl doch nicht das Rennen gemacht. Zuletzt hat die Alben koloiert und wird es vielleicht auch weiter machen…

Es bleibt spannend! Ich jedenfalls freue mich auf das neue Abenteuer. Ein bißchen frischer Wind kann der Reihe nicht schaden. Die tollen Zeichnung von Uderzo werde ich jedoch vermissen.
Hier eine eigene Webseite für das neue Album, das am 24. Oktober 2013 erscheinen wird:
asterix35.com

Hier noch einige Videos, die auch einen recht guten Einblick geben:

Tags:

Eine Antwort

  1. Frau Vorgarten sagt:

    ja, das stimmt, die letzten paar Geschichten waren gut gezeichnet, aber die Geschichte an sich …
    das wichtigste bei so einer Asterixgeschichte ist, glaub ich, dass sie zeitlos ist. Die ersten Hefte funktionieren heute immer noch wie früher auch, aber die letzten paar zünden schon jetzt nicht mehr, denn es waren zu viele Witze mit aktuellem Bezug drin. Sind sie nicht mehr aktuell, sind sie nicht mehr witzig.
    Leider ist es ja oft so, dass du dir bei jedem Heft denkst, vielleicht ist es besser als das vorige, was schlecht war, und kaufst es und die Macher sehen sich bestätigt, weil das Geschäft ja läuft.
    Deswegen hoff ich sehr, dass die Mischung aus Autoren, Textern und Zeichnern dieses Mal besser ausgesucht wurde.
    Asterix ist halt ne Marke, mit der recht hohe Ansprüche verbunden sind…

Hinterlasse eine Antwort