Prophetische Kunst: Die Brücke der Veränderung

Gepostet von Jocky um 22:50


Auch heute darf ich euch ein weiteres Auftragsbild präsentieren, das diesmal ganz besonders ist.

Das Bild und die Auslegung hat nämlich die Auftraggeber so berührt, dass sie gleich noch die grafisch aufbearbeitete Auslegung als Kunstdruck hinterher mitbestellt haben.

Brücke der Veränderung
© Copyright 2019 by Jocky.de

Darf ich euch gleich in einen Teil meines Briefes an die Auftraggeber mit hinein nehmen?
„Ich habe nun wirklich lange für euch gebetet. Sehr lange kam beim Beten nichts, dann kam diese Brücke und ich wusste lange nicht wofür sie steht.

Also habe ich die Zeit genutzt, um einfach auch intensiv für euch zu beten und euch zu segnen. Während ich das getan habe, wurde immer deutlicher was euch das Bild sagen möchte. Ganz am Anfang war diese Brücke, die interessanterweise auch so pink angefangen hat. Diese Brücke hat einen sehr großen Bogen gespannt. Ihr konntet am Anfang der Brücke nicht sagen, wo sie endet und wie lange sie überhaupt ist. Oft wenn man sich auf den Weg macht, ist es ja so, dass man den Ausgangspunkt nicht mehr sehen kann, aber auch nicht das Ende. Und man fragt sich, ob man überhaupt richtig ist, was das alles überhaupt soll und ob es sich eigentlich lohnt weiter zu machen.

Weiterlesen »

Prophetische Kunst: Komm raus aus der Grube, Prinzessin!

Gepostet von Jocky um 00:13


Ich bin sehr erfreut, dass ich nun immer häufiger Aufträge bekomme, Leuten ein persönliches prophetisches Bild zu malen. Wenn du selber Interesse an einem solchen Bild hast, das für dich ganz persönlich ist, dann komme gerne auf mich zu: klick

Bei diesem Bild war mir schon bewusst, als ich es empfangen habe, dass es etwas heikel sein könnte. Daher vorab der Hinweis: Es ist immer spannend, wie wir auf ein solches Bild reagieren. Ich bin selber geneigt mit Selbstverdamnis so eine Nachricht aufzunehmen. Aber Jesus will ja immer nur unser Bestes, will uns in Freiheit sehen, reicht uns seine Hand, um uns auch übernatürlich beizustehen. Und das ist auch das Schöne an diesem Bild, das da so viel Schönheit, Anmut, Liebe und Herrlichkeit drin ist.

Nun also zu dem Bild. Ich poste es hier, weil ich glaube, dass es auch viele von uns ansprechen wird.

Komm raus aus der Grube, Prinzessin!
© Copyright 2019 by Jocky.de

Das habe ich der Empfängerin geschrieben (hier leicht abgewandelt):
„Während ich am Beten für Dich war, entstand folgendes Bild vor meinem Auge. Ich sah Dich in einer tiefen, dunklen Grube sitzen mit sehr glatten Wänden. Irgendwie hattest du dich schon damit abgefunden, dass Du in dieser Gruppe saßt, Dich mit der Situation arrangiert. Ich hatte den Eindruck, dass das schon eine ganze Weile so war und dass Du es auch aufgegeben hattest, zu versuchen, aus dieser Grube heraus zu kommen. Zu frustrierend waren die bisherigen Versuche heraus zu kommen. Welche Art der Gefangenschaft das war, konnte ich nicht sehen. Das können Gedankenfestungen sein, aber auch Verhaltensmuster oder eben auch tatsächliche Gebundenheiten.

Diese Grube ist kein schöner Ort, irgendwie waren da auch sowas wie Schlangen, die versuchten sich um deine Füße zu winden und dich weiter gebunden zu halten. Kein Ort, der einer Prinzessin würdig ist!

Auf jeden Fall ist jetzt von Jesus die erneute Einladung da, aus der Grube heraus zu kommen. Das einzige, was Du dazu tun musst, ist den ersten Schritt aus der Grube heraus zu tun und Jesus um Hilfe zu bitten. Für den Augenblick scheint dies völlig absurd zu sein, da es ja früher schon nicht funktioniert hat. Warum soll es dann jetzt auf einmal funktionieren? Die Einladung ist, es nochmal zu probieren. So wie Petrus, der seine Netze erneut ausgeworfen hat, obwohl es vollkommen töricht war. Tu den ersten Schritt und strecke Deine Hände zu Jesus aus.

In dem Bild sah ich nämlich, wie sich auf einmal göttliche Hände nach dir ausstreckten und Dich hochgezogen haben. Es wurde auf einmal eine Treppe sichtbar, die vorher unsichtbar war. Du konntest einfach die Stufen hochsteigen und warst in Freiheit! Was aber auch noch ganz wichtig war. Auch wenn du in dieser elenden Grube gefangen warst, du warst immer noch die wunderbare Prinzessin mit einem hellen und sauberen Kleid, voller Würde und Anmut! Da war so viel Liebe, Schönheit, Anmut und Herrlichkeit auf Dir!
Weiterlesen »

Prophetische Kunst: Irdene Gefäße voller Herrlichkeit

Gepostet von Jocky um 17:12


Letzter Woche stand mal wieder ein großer Geburtstag in der Familie an. Die ideale Gelegenheit mal wieder ein Bild zu gestalten zu verschenken.

Folgendes habe ich u.a. dem Geburtstagskind mit dem Bild mitgeschickt:
„Während ich für Dich gebetet habe und gesucht habe, was Jesus Dir mit einem Bild von mir sagen möchte, sah ich große, irdene Tongefäße. Es waren mehrere sehr große Tonkrüge, die von außen sehr grob, abgenutzt, beschmutzt und verbrannt aussahen. Es waren halt Arbeitswerkzeuge, die oft und häufig benutzt wurden und im Alltag über Jahre ständige Verwendung hatten. Es waren eben keine feinen und zerbrechlichen Schmuckvasen, die man sich in die Vitrine gestellt hatte, aber aufpassen musste, dass sie nicht zu Bruch gingen, wenn man sie falsch angelangt hätte.

Die großen Krüge zeugten von jahrelanger und treuer Arbeit und waren eben durch den Gebrauch abgenutzt und durch das Leben gezeichnet. Aber innen drin waren sie bis oben hin von einer wunderbaren hellen, leuchtenden und warmen Flüssigkeit gefüllt, die eine große Ausstrahlungs- und Anziehungskraft hatten. Der Inhalt war kostbarer als Gold und überaus wertvoll.

Das sind die Schätze, die du dein ganzes Leben im Wandel mit Jesus und im Glauben angesammelt hast, die Frucht des Geistes, die gewachsen ist. Die Weisheit und die Erfahrungen mit Jesus, die du gesammelt hast, die Reife die du gewonnen hast. Wie im Gleichnis sagt Jesus zu Dir:
Recht so, du guter und treuer Knecht! Du bist über wenigem treu gewesen, ich will dich über vieles setzen; geh ein zur Freude deines Herrn!
Matthäus 25, 21

Du darfst Dich an den Früchten erfreuen, die in Deinem Leben gewachsen sind. Mein Eindruck war aber weiterhin, dass diese Flüssigkeiten so kostbar und wertvoll sind, dass sie weitergegeben werden und geteilt werden sollen. Von diesem Reichtum an Weisheit und Erfahrung dürfen und sollen auch andere zehren und sich inspirieren lassen.

Also lass Dich gerne einladen, Deine Schätze zu teilen!“

Irdene Gefäße voller Herrlichkeit // Earthen Vessels full of Glory
© Copyright 2019 by Jocky.de

Hier geht es zu den restlichen prophetischen Bildern:
Buntstift 1 Buntstift 2 Buntstift 3 Farbe

Weiterlesen »

Prophetische Kunst: Funke der Hoffnung

Gepostet von Jocky um 22:53


Vergangenen Sonntag hatte ich Gelegenheit meine alte Gemeinde die Jesus Freaks München zu besuchen. Ein Ehepaar, die früher auch in der Gemeinde, waren zu Gast um den Lobpreis zu leiten. Was auch sehr toll war. Während dieser Zeit entstand das Bild, hatte den Eindruck, dass es grade für hier wichtig war.

Ich denke aber, dass es uns alle anspricht. Wie oft scheinen uns die Umstände zu übermannen, die Finsternis, die Hoffnungslosigkeit? Wie oft sind wir kurz davor alles hinschmeißen zu wollen, vielleicht sogar das Leben selber wegschmeißen zu wollen? Dann dürfen wir uns vor Augen malen, dass es immer einen Funken der Hoffnung gibt, auch wenn er noch so klein ist. Es gibt immer Hoffnung, weil Jesus immer da ist. Die Kraft Seines Kreuzes und Seines Blutes ist da und steht zur Verfügung.

Halte Ausschau nach diesem kleinen Funken der Hoffnung, der dir genug Kraft weiter zu machen! Gib nicht auf!

Funke der Hoffnung
© Copyright 2019 by Jocky.de

Hier geht es zu den restlichen prophetischen Bildern:
Buntstift 1 Buntstift 2 Buntstift 3 Farbe

Weiterlesen »

Prophetische Kunst: Weg vom Eis hin zur Trauminsel

Gepostet von Jocky um 20:38


Ich bin sehr erfreut, dass ich wieder mal beauftragt wurde für eine Freundin ein prophetisches Bild anzufertigen. Ich sollte beten und das dann künstlerisch umsetzen, was ich dann gesehen habe.

Ich sah zunächst diese schier endlose Eiswüste. Der ewige Winter, der schier nicht enden wollte. Die Person war aber inzwischen am Ende dieser Eiswüste, am Ende des Winters angekommen. Das Eis hatte bereits begonnen zu schmelzen. Große Eisplatten türmten sich vor ihr bedrohlich auf. Sie konnte durch sie nicht so ohne weiteres weiterkommen, weil sie eben aufgetürmt vor ihr lagen. Im Hintergrund war aber schon das Meer zu sehen, das wunderbare, schöne und warme Meer. Ganz hinten war sogar eine wunderschöne Südseeinsel zu sehen.

Ein Symbol für das verheißene Land, das Land ihrer Träume. Dort war es heiß, sonnig und wunderschön, das Wasser hatte eine tolle Farbe – es war einfach herrlich! Das genaue Gegenteil von Winter!

Nun war aber die Herausforderung nicht zu verharren und auf bessere Zeiten zu warten. Die Einladung bestand darin, sich auf den Weg zu machen und diese Eisplatten zu überwinden. Das mag zwar etwas herausfordernd und ungewohnt sein. Aber es lohnt sich, denn unmittelbar dahinter ist das Meer und der freie Zugang zum verheißenen Land!
„Also los, auf geht’s! Jesus ist mit Dir!“

Vom Eis zur Trauminsel
© Copyright 2019 by Jocky.de
Weiterlesen »

Prophetische Kunst: Sing ein neues Lied

Gepostet von Jocky um 16:20


Ein sehr prägender Satz von Bob Hazlett auf der prophetischen Konferenz in München war, dass wir um in das Neue hinzukommen, unsere Stimme erheben müssen, um ein neues Lied zu singen.

Das müsse nicht notwendigerweise ein ganz neues Lied sein, sondern könne auch ein altbekanntes sein, allerdings mit einem neuen Herzen! Der Feind deiner neuen Jahreszeit (Season) ist nicht die zurückliegende Zeit, sondern dein Schweigen.

So lasst uns unsere Stimmen erheben und dem Herrn ein neues Lied singen!


© Copyright 2019 by Jocky.de

 Hier geht es zu den restlichen prophetischen Bildern:
Buntstift 1 Buntstift 2 Buntstift 3 Farbe

Weiterlesen »

Prophetische Kunst: Komm raus aus der Höhle!

Gepostet von Jocky um 21:36


Vergangenes Wochenende hatte ich das große Vorrecht an der prophetischen Konferenz in München teilzunehmen. Es war so eine Ehre, dass Propheten wie Dr. Sharon Stone und Bob Hazlett in meine Stadt gekommen sind.

Während des Lobpreises vor der ersten Predigt von Sharon Stone entstand dieses Bild. Viele prophetische Leute haben sich in ihren Höhlen zurück gezogen, weil man sie nicht in ihrer Gabe hat fließen lassen und weil sie selbst enttäuscht waren, dass Verheißungen sich nicht so erfüllt haben, wie sie dachten.

Man hat sich an die Erfahrungen angepasst und so verhalten, dass man möglichst wenig aneckt. Aber nun ist eine neue Zeit, das neue Land liegt vor uns. So ergeht der Ruf an uns prophetischen Leute:
„Kommt heraus aus der Höhle hinein in das neue Land!“
Raus_aus_der_Hoehle© Copyright 2019 by Jocky.de

Vor Jahren habe ich schon ein ähnliches Bild gezeichnet auf einem  Seminar mit Sharon Stone in Hochimst. Hier der Blick von der anderen Seite quasi. Hier sah ich die Höhle, in die wir prophetischen Leute uns wegen unserer Verletzungen, Enttäuschungen und unseres Schmerzes zurück gezogen hatten.

Aber das Drehen um diese Dinge hielt uns gefangen und war regelrecht tödlich. So stand nun ein Engel mit gezogenem Schwert vor dieser Höhle. Auf einmal war etwas sichtbar, was wir all die Jahre nicht realisiert hatten:

Die Samen, die wir immer wieder gesät hatten und scheinbar nie aufgehen würden, waren zu einem Apfelbaum gewachsen, der viel Frucht trug! Die Tränen hatten sich zu einem See gesammelt, der voller Leben war, ich hätte noch eine Wassermühle hinzufügen können, die sogar Energie spendete.

Weiterlesen »

Prophetische Kunst: Die Zeit ist JETZT

Gepostet von Jocky um 01:44


Gestern habe ich zusammen mit einigen Freunden vom Adlernest, einer prophetischen Gruppe, zusammen Silvester gefeiert. Dabei haben wir prophetisch gewichtelt. Jeder hat auf den Heiligen Geist gehört, was er für einen ihm noch unbekannten Wichtelpartner bereiten sollte. Jeder brachte dann seine Gabe mit, die mit einer Nummer versehen wurde. Später hat dann jeder eine Nummer gezogen und dann bekam jeder das Geschenk, das die entsprechende Nummer hatte. Total spannend, was es da für kreative, wunderschöne und liebevoll gestaltete Überraschungen gab, die jeweils super genau auf die Empfänger passten.

Während ich mich auf meinen Beitrag vorbereitete, betete ich ziemlich lange für meinen Wichtelpartner. Aber so lange ich auch betete, ich empfing einfach nichts über einen sehr langen Zeitraum.

Die Zeit ist JETZT
© Copyright 2018 by Jocky.de

Während dieser Zeit verfolgte ich immer wieder den Livestream der „One Thing“ Konferenz von IHOP Kansas City, der sich diesmal die ganze Family der Gatherings rund um David Damian angeschlossen hatte, die vor allem aus Asiaten, insbesondere Chinesen besteht. In dieser Zeit erfüllten sich jahrzehntealte Prophetien, die damals unmöglich schienen.
Weiterlesen »

Prophetische Kunst: Das Volk, das im Finstern wandelt

Gepostet von Jocky um 00:23


Schon länger habe ich überlegt, einmal Weihnachtskarten zu entwerfen. Vor Jahren hatte ich da mal zwei Motive in schwarz-weiß, die ich mit dem Kopierer vervielfältigt hatte. Jetzt habe ich versucht, mal mit farbigen Varianten zu starten. Ich bin mit der Umsetzung noch nicht ganz zufrieden.

Es gibt eine Bibelstelle, die mich immer wieder sehr berührt. Sie spricht mich vor allem an Weihnachten und in der dunklen Jahreszeit besonders an.

„Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.“ Jesaja 9, 1

Was für eine wunderbare Botschaft! Gottes Licht bricht hinein in unsere finstere Welt, scheint hell über allen Umständen, die voller Dunkelheit und Herzenskälte, Hoffnungslosigkeit und Ausweglosigkeit sind. Die Botschaft ist klar: Egal wie finster die Nacht ist, wie undurchdringlich sie zu scheint, Gottes Licht ist stärker und dringt durch. Dringt auch zu dir und mir durch – und macht es hell!

Das_Volk_das_im_Finstern_wandelt
© Copyright 2018 by Jocky.de

Weiterlesen »

Prophetische Kunst: Du bist nicht allein (Wichtelgeschenk)

Gepostet von Jocky um 19:26


Gestern war wieder mal unsere jährliche betriebliche Weihnachtsfeier. Traditionell tun wir dabei immer wichteln. Alle Namen der Teilnehmer werden auf Zettel geschrieben und jeder zieht einen Namen, für den er dann ein Geschenk besorgt. Für mich war das immer wie eine prophetische Übung: Du sollst für eine Person, die du meistens nicht kennst ein passendes Geschenk kaufen, was ihm dann hoffentlich auch noch gefällt.

So habe ich dieses Jahr wieder mal ein prophetisches Bild angefertigt, das leider nicht rechtzeitig fertig wurde. Während ich für meinen Wichtelpartner betete, sah ich ihn allein auf einem einsamen Berg in der Finsternis stehen. Er kam sich ganz alleine vor, ohne einen Mitstreiter an seiner Seite, dass er dazu war ein Einzelkämpfer zu sein, obwohl er liebend gerne mit jemand anderem an seiner Seite, seine Herausforderungen angegangen wäre.

Doch ich sah, dass diese Einschätzung gar nicht richtig war. An seiner Seite sah ich einen mächtigen, starken Löwen, der im Dunkeln hell leuchtete. Er war an seiner Seite und stärkte ihm den Rücken, stand ihm bei. Als Christen kennen wir das Symbol des Löwen, des Löwen aus dem Stamme Juda. Es steht für Jesus, der uns nie allein lässt. 

Vielleicht glaubt der eine oder andere von uns auch, dass sie alleine und auf verlorenem Posten in der Finsternis stehen und dass sie niemand unterstützt. Aber auch Jesus, der starke Löwen von Juda, steht an deiner Seite, deckt deinen Rücken und kämpft für Dich! Niemand ist allein!

Du bist nicht allein
© Copyright 2018 by Jocky.de

Weiterlesen »