Mit ‘Anbetung’ getaggte Artikel

Prophetische Kunst: Verborgene Schätze in Lobpreis und Gebet

Gepostet von Jocky um 20:49


Als ich neulich im Lobpreis überlegte, welches prophetische Bild ich zeichnen sollte, sah ich diese Schatzkiste, die grade ausgegraben worden war.

Ich bekam den Eindruck, dass wir durch Lobpreis, Anbetung und Gebet göttliche Schätze entdecken können, die ohne diese Aktivitäten verborgen bleiben. Je mehr wir in diese hineingehen, desto größere Schätze können wir ausgraben. Kratzen wir ein bisschen an der Oberfläche, werden wir auch schon fündig, das ist schon nett.

Aber wenn wir tiefer in die Anbetung und ins Gebet gehen, wird uns Gott tiefere Dinge offenbaren. Wer geht mit auf Schatzsuche?

When recently during worship I was thinking about what prophetic art I should paint I saw this treasure chest that had just been digged out.

My impression was that through praise, worship and prayer we can discover divine treasures that would be hidden without these activities. If we go deeper in we can find greater treasures. If we only scratch a little bit on the surface we might something. And that will be just nice.

But if we seek God more intense in worship and deep prayer, God will reveal deeper secrets. Who will join me in the treasure hunt?

© Copyright 2017 by Jocky.de

Hier geht es zu den restlichen prophetischen Bildern: klick
More prophetic art you will find here: click

Predigt: Wir müssen Streber sein!

Gepostet von Jocky um 20:22

JF München
Letzten Sonntag durfte ich wieder mal bei den Freaks predigen. Ich war gesundheitlich etwas angeschlagen, deswegen konnte die Predigt nicht in der Weise vorbereiten wie ich mir das eigentlich vorgestellt hatte. Ursprünglich wollte ich über Vergebung predigen. Nun gab es jedoch einige Impulse, die mich dazu brachten, das Thema zu wechseln.

Jocky predigtSeit letztem Sommer leite ich ein Treffen von Leuten, die im Prophetischen wachsen wollen, das sich Adlernest nennt. Beim letzten Mal erzählte eine davon, dass sie zusammen mit Freundinnen eine Sprache lernen wollten. Sie war darin so gut, dass ihre Freundinnen nicht mehr mit ihr lernen wollten. Das hatte sie so verletzt, dass sie seitdem wie gelähmt war neue Dinge zu beginnen, die sie eigentlich gut konnte, die Gott ihr aufs Herz gelegt hatte.

Wir beteten natürlich für sie, aber mir fiel dazu eine Predigt ein, die Lothar Kosse vor vielen Jahren im September 2004 auf dem Kongress „facing the wall“ in Winterthur/ Schweiz gehalten hatte. Darin sprach er davon, wie Elisa sich nicht davon abhalten ließ, seinem Meister Elia bis zum Schluss zu folgen. Jedem war klar, dass Gott Elia entrücken würde, also was wollte Elisa noch von ihm? Er wäre wohl was besseres, wohl ein Streber? Aber Elisa wusste was er wollte, er erbat von seinem Herrn die doppelte Salbung, die er dann auch bekam… Die Predigt war der Abschluss der Konferenz. Der damalige Leiter der Stiftung Schleife Geri Keller nahm Lothar in den Arm und boxte ihm wohlgesonnen in die Seite und fasste die Predigt mit einem Satz zusammen und formulierte es auch als Appell an die Konferenzbesucher:

„Wir müssen Streber sein!“

(mehr …)

Psalmkultour München

Gepostet von Jocky um 03:37


Am 21. Juli 2012 fand in der Vineyard München die Psalmkultour statt. Kristian Reschke und ein Team führten diese Veranstaltung durch, um eine neue Lobpreiskultur zu etablieren, Anbetung mit Kunst und Kreativität zu verbinden. Kristian ist ein altes Urgestein der Jesus Freaks Hamburg, inzwischen bei der Vineyard, dennoch mit den Jesus Freaks eng verbunden. Deswegen war es sehr schön sie hier in München zu haben. Meine Gemeinde die Jesus Freaks München hat deshalb auch ihre Leute gesponsert mit der Hälfte des Beitrages.

Die Atmosphäre des ganzen Tages war sehr entspannt, der Lobpreis einfach sehr relaxed und befreiend. Die Inputs waren sehr inspirierend. Es gab einige Workshops. Ich hab mich logischerweise um die künstlerischen Seminare bemüht. Am Vormittag gab es eine coole Austauschrunde, wo wir uns gegenseitig mitteilten, wo wir grade standen. Das gegenseitige Gebet kam etwas kurz. Am Nachmittag ging es dann ans Malen. Dort war die Zeit für meine Begriffe aber viel zu kurz. Während des Malens bekam ich einen Eindruck für eine Teilnehmerin, den ich dann mit Ölkreiden malte. Als ich es hier hinterher gab, war sie sehr berührt. Während des ganzen Tages hatte ich immer wieder Eindrücke für diverse Leute. Einige waren Volltreffer, bei einzelnen wussten die Leute nicht wirklich was mit anzufangen.

Es war sehr gut bei diesem Event dabei gewesen zu sein. Ich hoffe, dass weitere Veranstaltungen folgen werden…

Hier noch ein paar Bilder: klick

Lobpreis: Jordan Deal

Gepostet von Jocky um 14:23


Ich habe ja schon früher schon immer wieder Videos von Jordan Deal gepostet. In letzter Zeit ist er selber sehr aktiv und postet immer wieder kurze Videos von sich. Ich mag einfach die Musik von ihm, seine Leidenschaft, die immer wieder durch kommt. Man spürt es ihm und seinen Liedern an, dass seine Songs aus dem Leben kommen, dass er auch einige Täler durchgemacht hat.

Umso mehr betont er immer wieder mit großer Leidenschaft, das Wesen Gottes. Dass die Sachen, die er singt und proklamiert keine Sache von einer vagen Zukunft ist, sondern dass diese Dinge für hier und jetzt gelten. Wow! Das vorliegende Lied gefällt mir besonders gut. Man kann sich total im Lobpreis, in der Anbetung verlieren… Herrlich wie er die Freude Gottes genießt und sehr krass seine Aussagen über Gott!

Hier noch ein paar Links, wo ihr mehr von Jordan erfahren, hören und sehen könnt:
JordanDeal.net (eine EP ist in Porduktion)
Facebookseite
Vimeo (etliche Videos, komplette Lobpreiszeiten)
YouTube.