Mit ‘Prophetische Kunst’ getaggte Artikel

Gerichtssaal Gottes: Das Kreuz, Gnade, Friede und Gerechtigkeit

Gepostet von Jocky um 22:26


English description at the end click

Heute durfte ich endlich ein weiteres Auftragsbild fertig stellen. Der vorhergehende Auftragsgeber wollte noch ein weiteres Bild haben mit dem expliziten Wunsch in den Gerichtssaal Gottes in den Himmel zu gehen und zu sehen, was dort um seinetwillen passiert.

Daher ist das Ergebnis, das ich empfangen habe sehr interessiert. Es ist ein Bild aus dem Gerichtssaal und dann doch wieder ganz anders. Aber seht selbst.
Gerichtssaal: Kreuz, Gnade, Friede, Freude und Gerechtigkeit
© Copyright 2020 by Jocky.de

Das habe ich dem Auftraggeber geschrieben:

“Hallo […],
Während ich den Herr suchte, was der Herr für Dich im Gerichtssaal hat, wie es dort wohl aussehen und was Er dort für dich wohl hat, zog der Gerichtssaal mehr und mehr voll Wolken. Der Richterstuhl rückte mehr und mehr in den Hintergrund.

Dafür kam das Kreuz nach vorne. Der geschundenen, blutverschmierte Leib Jesu war sichtbar. Das Kreuz war von dunklen Wolken umgeben und symbolisierte alles Dunkle, Schwere und Verletzende in Deinem Leben. Alles was zu schwer und zu dunkel in Deinem Leben ist, was du selber nicht anschauen willst. Über dem Kreuz war ein Schild angebracht, auf dem in großen Buchstaben stand: „Es ist vollbracht!“. Jesus ruft Dir zu, dass Er am Kreuz über alles Dunkle, Sündige in Deinem Leben gesiegt und triumphiert hat. Es ist all das am Kreuz, darüber hat Jesus den endgültigen Sieg errungen: Es ist vollbracht! Auch in Deinem Leben und Dienst!

Auf einmal war der Himmel voll von Myriaden von Engeln, die zu Deiner Seite stehen, die Dir dienen und für Dich kämpfen. Du bist nicht allein, der Himmel kämpft mit und feuert Dich an! Worte wurden sichtbar, die über deinem Leben ausgerufen sind und Dich und Deinen Dienst begleiten: Gnade, Friede, Freude und Gerechtigkeit.

Die Engel fingen an nach unten zu zeigen, um Deinen Blick und Deine Aufmerksamkeit weg vom Himmel, den Wolken hin zur Erde, zu Deinem aktuellen Leben und Deinem aktuellen Auftrag zu lenken. Ein Loch in den Wolken tat sich auf und die Erde wurde sichtbar, dein Wirkungsfeld. Es war voller Licht und Herrlichkeit!
(mehr …)

Patreon – Bitte unterstütze mich!

Gepostet von Jocky um 19:11


Ich habe schon länger von der Möglichkeit gehört, dass man Freunden die Möglichkeit geben kann mit einem geringen monatlichen Betrag zu unterstützen, damit der befreundete Künstler die Möglichkeit hat mehr Zeit für seine Kunst zu haben und damit etwas Geld zu verdienen.

Seit etlichen Jahren habe ich viel Zeit in die Produktion von kleinen und größeren Videos gesteckt, die ich kostenlos zur Verfügung gestellt habe und ich glaube viele unterhalten, inspiriert und gesegnet haben.

Ähnlich war das mit meinen Comics, Cartoons und Illustrationen, meiner prophetischen Kunst (zunächst mit Finelinern und seit einiger Zeit mit Buntstiften. Diese Bilder habe ich immer wieder auf meiner Homepage kostenlos zur Verfügung gestellt, in den meisten Fällen gar keine Entlohnung oder wenn dann nur ein sehr geringes Honorar dafür erhalten.


Darüber hinaus habe ich feste Kosten für mein Internetpaket, meinen Vimeokanal und für mein Arbeitsmaterial (Skizzenblock, Spitzer, neue Buntstifte etc).

Über Patreon habt ihr die Möglichkeit, mich mehr und mehr finanziell freizusetzen, damit ich mehr und mehr von meiner Kunst leben kann und nicht mehr in Jobs arbeiten muss, die gar nicht meiner Bestimmung entsprechen.

Dafür seht ihr meine neuesten kreativen Werke vor allen anderen, bekommt exclusive Einblicke, die ihr woanders nicht sehen werdet und bekommt je nach eurem Beitrag auch entsprechende Prozente beim Erwerb meiner Produkte (5%, 10% oder 30%).

Es würde mich sehr freuen, wenn ihr meine Arbeit mit einem kleinen Beitrag unterstützt und somit auch mehr Anteil an meinem Leben und meiner Kunst bekommt. Ihr könnt eure Unterstützung natürlich jederzeit wieder beenden.

Besonders freut es mich, wenn ihr das auch euren weitergebt.

Wer ist dabei?

Become a Patron!

Video: Berührung durch prophetische Kunst

Gepostet von Jocky um 21:51


Mit diesem Video möchte ich eine neue Videoserie starten:
Die Nacht des Geschichtenerzählers.

Ich liebe es mit Leuten zusammen zu sitzen und sich bis tief in die Nacht Geschichten zu erzählen. Darum soll es in dieser Serie gehen: kleine Geschichten, Erlebnisse, aktuelle Ereignisse, Bibelauslegungen.

In der ersten Episode erzähle ich, wie Gott durch meine prophetische Kunst in das Leben von Leuten gesprochen, sie tief berührt und frei gesetzt hat.

Die Bilder und deren Auslegung könnt ihr hier anschauen:
Umhüllt von der Liebe Gottes:  klick
Keine Verdammnis: klick
Die entflammte Schreibmaschine: klick

Folgt mir doch gerne auch auf folgenden Kanälen:
| | |  
Hier kannst du meine Kunst kaufen: Postkarten, Grußkarten, Kunstdrucke, Originale:

Wenn du natürlich selber so ein Bild ganz für Dich persönlich haben willst, findest Du hier die genauen Details:

 

Die entflammte Schreibmaschine

Gepostet von Jocky um 14:54


English description at the end click

Endlich habe ich ein weiteres prophetisches Auftragsbild fertig. Der Auftraggeber hatte mir ein wenig aus seiner jüngsten Vergangenheit erzählt. So scheint der Bezug zu diesen Ereignissen sehr nahe liegend zu sein, der erwähnte Zustand kann aber viel weitreichendere und tiefere Gründe haben. 

Das Eis habe ich jedoch nur im Eindruck gesehen, das hat sich nicht aus den Erzählungen ergeben.

Die entflammte Schreibmaschine
© Copyright 2020 by Jocky.de

Das habe ich dem Auftraggeber geschrieben:

“Hallo […],
als ich für dich betete sah ich eine große vereiste Fläche. Es war wie ein vereistes, eingeschneites zugefrorenes Fenster. Man konnte nicht sehen, was sich dahinter verbarg. Du hast mir ja etwas aus deinem Leben und den jüngsten schlimmen Ereignissen erzählt.

Es ist so als würdest du feststecken, wie gelähmt und eingefroren sein. Kann sein, dass es da um die Auswirkungen dieser Dinge geht, aber auch vielleicht viel weiter in deinem Leben zurückgeht.

Dann sah ich aber eine alte Schreibmaschine, wirklich eine wie man sie von ganz früher kennt, noch nicht mal ne elektrische. Du hast dann angefangen dich an diese Schreibmaschine zu setzen und damit zu schreiben. Zunächst etwas zurückhaltend und schleppend. Je länger du aber geschrieben hast desto mehr ist geflossen. Du hast deiner Kreativität freien Lauf gelassen und wunderbare Geschichten sind entstanden. Es hat dich regelrecht befeuert und neu die Leidenschaft in dir geweckt! Das hat dann dazu geführt, dass das Eis geschmolzen ist und du wurdest von deiner Lähmung befreit, es kam wieder Freude und Lebensfreude in dein Leben.
(mehr …)

Die unterirdische Ausgrabung

Gepostet von Jocky um 00:09


English description at the end click

Nun hat es etwas gedauert bis ich euch mein nächstes Auftragsbild präsentieren konnte. Einmal war das Bild selber sehr aufwendig und dann war auch bei mir einiges los. Bevorstehender Umzug, Sachen packen, Wohnungssuche, keine Wohnung gefunden, ich konnte bei Freunde im Keller unterkommen und bin hier sehr eingeschränkt…

Aber heute konnte ich das Bild endlich fertig stellen und bin sehr zufrieden damit.

Die_unterirdische_Ausgrabung
© Copyright 2020 by Jocky.de

Das habe ich der Auftraggeberin geschrieben:

“Hallo […],
Während ich für dich betete, sah ich dich bei Ausgrabungsarbeiten. Du warst in einer unterirdischen Höhle dabei zwischen Mauerresten einer Ruine in mühevoller Kleinstarbeit etwas auszugraben.

Es war kalt, nass, dreckig und mühsam. Du schienst auf einsamen Posten zu sein und hast Dich gefragt, was Du hier überhaupt machst und welchen Sinn das Ganze überhaupt hat. Doch Du bist nicht allein, Jesus ist bei und mit Dir, Du hast eine Auswirkung und Ausstrahlung.

Und Jesus spricht Dir zu, dass es sich lohnt dran zu bleiben, ausdauernd zu sein. Denn in der Tiefe wartet ein Schatz, der die ganze Mühe wert sein wird. Interessanterweise habe ich dort unten Lichter und Farben gesehen, also nicht so etwas wie einen Goldschatz aus Münzen, Diademen und sonstigen konkreten Kostbarkeiten.
(mehr …)

Prophetische Kunst – The Glow

Gepostet von Jocky um 22:27


English description at the end click

Endlich habe ich die Gelegenheit euch mein nächstes Auftragsbild zur Verfügung zu stellen. Eine Freundin bat mich ein Bild für die Familie ihrer Schwester zu malen, die eine geliebte kleine Tochter durch eine schwere Krankheit verloren hatten. Die ganze Familie war durch diesen Schicksalsschlag tief getroffen. Nun sollte ich zum Jahrestag ein tröstendes Bild malen.

Für mich eine krasse Herausforderung da unbeeinflusst von Gott zu hören. Nach einigem Zögern entschied ich mich, einen für mich ungewöhnlichen Weg zu gehen. Ich beschloss nämlich, den Heiligen Geist meine Hand für Farben und Strichführung leiten zu lassen. Das entwickelte sich dann im Entstehungsprozess ganz anders wie ich mir das anfangs vorgestellt hatte.

© Copyright 2020by Jocky.de

Das habe ich der Auftraggeberin geschrieben, was bisher auch sehr gut ankam:

“Hallo […],
ich habe nun endlich ein Bild für dich/ euch fertig. Es ist vielleicht etwas ungewöhnlich bzw. unerwartet. Es ist mir echt schwer gefallen mit all dem Wissen um den Hintergrund wirklich ungefiltert von Gott einen Eindruck für euch zu empfangen.

So habe ich mich entschieden, einmal einen ungewöhnlichen Weg zu gehen und etwas Abstraktes zu gestalten und den Heiligen Geist zu bitten, meine Stifte zu führen.

Dabei ist ein farbintensives, turbulentes Bild entstanden. Ich habe es “The Glow” genannt. Das Licht von Jesus inmitten all der Turbulenzen, Wirbel, Widerwärtigkeiten und Ohnmacht. Sein Licht scheint durch.

Ich stelle es euch mal zur Verfügung. Mal sehen, was ihr davon haltet.

(mehr …)

Lass das Pferd raus aus der Koppel

Gepostet von Jocky um 01:21


English description at the end click

Ich bin sehr froh, dass ich im neuen Jahr bereits weitere neue Aufträge erhalten habe. Besonders an diesem Bild war, dass ich es während der MEHR Konferenz zeichnen konnte. Drinnen ist es meistens dunkel, farbige Scheinwerfer erschweren es die eigenen Farben zu erkennen. Aber ich habe einen Weg gefunden mit den richtigen Stiften weitermachen zu können.


Ich habe bereits Feedback von der Auftraggeberin erhalten, dass das Bild tief berührt hat und total passt.

Das habe ich ihr über die Bedeutung des Bildes geschrieben:

© Copyright 2020by Jocky.de

“[…] Als ich für dich gebetet habe, bekam ich den Eindruck eines Pferdes, das auf seinen Hinterbeinen stand und grade aus seiner Koppel frei gelassen wurde. Es war dort lange eingesperrt und wurde nun endlich raus gelassen, so dass es seinem Naturell und seinem Temperament nachgehen konnte. Es ist für die Freiheit bestimmt, zu rennen und wild herumzulaufen, sich auszudrücken, auszubreiten…

Das spannende an dem Pferd war, dass es nicht klar umrissen war, es war eher sphärisch, fließend. Das habe ich versucht in dem Bild nach zu empfinden, auch mit den etwas anderen Farben des Tieres und der Koppel.
(mehr …)

Bereite Zufluchtsorte für andere in der Wüste

Gepostet von Jocky um 19:15


English description at the end click

Wie bereits die letzten Jahre haben wir die Silvesternacht zusammen mit dem Adlernest gefeiert (eine prophetische Gruppe, die ich leite). Neben wunderbarem Essen, haben wir prophetisch gewichtelt. Jeder hat also für ein für ihn noch unbekanntes Gegenüber gehört. Dann hat jeder den empfangenen Eindruck in ein kreatives Geschenk verwandelt. Wieder mal sehr berührend wie kreativ und passend auf die Leute, die gelosten Wichtelgeschenke doch waren!

Mein Beitrag war ein Bild und ich dachte schon als ich den Eindruck am Sonntag empfing, dass das für mich sein könnte. Und diesmal hat es geklappt, das Los fiel tatsächlich auf mich. Sehr bewegend wie die Gruppe danach noch für mich gebetet hat und was es dann noch für Eindrücke und Impulse gab.

Im Anschluss was ich dem mir unbekannten Wichtelgegenüber – mir – geschrieben habe:
Bereite_Zufluchtsorte_in_der_Wüste

© Copyright 2019 by Jocky.de

“Lieber unbekannter Wichtelpartner,
auch dieses Jahr habe ich mal wieder – für alle völlig überraschend – ein prophetisches Bild als mein Wichtelbeitrag gemalt. Während ich für Dich betete, hatte ich den Eindruck, dass Du über die Jahre zusammen mit Jesus gelernt hast, wie Du in harten und beschwerlichen Zeiten, wie Du in der Wüste überleben kannst. Du hast gelernt trotz Herausforderungen, vom Himmel zu empfangen und trotz widriger Umstände eine gute Zeit zu haben.
(mehr …)

Komm heraus ins pulsierende Leben

Gepostet von Jocky um 12:02


English description at the end click

Ich bin froh, dass ich euch heute mein momentan letztes Auftragsbild präsentieren darf. Ich konnte es glücklicherweise noch rechtzeitig vor Weihnachten fertig stellen. Hier ist der Text, den ich der Auftraggeberin über dieses Bild geschrieben habe:

Komm raus ins pulsierende Leben
© Copyright 2019 by Jocky.de

“Hallo,
als ich für dich gebetet habe, bekam ich folgenden Eindruck. Ich sah dich in einer dunklen Höhle. In diese hattest du dich zurück gezogen, weil du einige Verletzungen und Enttäuschungen erlebt hast. Du hast Dinge im Glauben ausprobiert, hast etwas gewagt, aber es hat nicht geklappt oder zumindest nicht so wie du dir das vorgestellt hast.

Weil du diesen Schmerz nie wieder erleben willst, hast du dich in diese Höhle zurück gezogen. Für eine Weile war dies vielleicht sogar okay. Aber irgendwie ist es in dieser Höhle auch recht langweilig und leblos. Draußen ist das pulsierende Leben.
(mehr …)

Die Mauer des Schutzes um Dich

Gepostet von Jocky um 23:16


English description at the end click

Wir nähern uns dem Jahresende und damit auch Weihnachten. So haben wir wieder wie jedes Jahr bei der alljährlichen Weihnachtsfeier gewichtelt und ich habe wieder die Gelegenheit genutzt, ein prophetisches Bild zu malen.

Meine Wichtelpartnerin war mir überhaupt nicht bekannt, sie scheint auch nur dann bei uns zu arbeiten, wenn ich schon gar mehr in der Firma aufhalte. Da ich am Tag der Feier leider krank wurde, konnte ich nicht sehen, wer mein Geschenk bekommen hat. Ich habe das Geschenk nachgereicht und habe keine Ahnung, wie das Bild angekommen ist.


© Copyright 2019 by Jocky.de

Ich habe also für die mir unbekannte Arbeitskollegin gebetet, was Jesus ihr wohl durch mich und mein Bild sagen wollte. Das habe ich ihr mit dem Geschenk mitgegeben:
(mehr …)