Mit ‘München’ getaggte Artikel

Geniale Holy Spirit Night München 2016

Gepostet von Jocky um 20:19

teas_hsnmuenchen2016
Gestern hatte ich die große Ehre an der zweiten Holy Spirit Night München 2016 teilzunehmen.

Es war eine Tageskonferenz, die am Vormittag im Circus Krone begann, nachmittags dann mit einem Umzug zum Stachus zog. Dort schlossen wir uns einer Kundgebung auf dem Karlsplatz der zeitgleich stattfindenden Konferenz “Miteinander für Europa”. Abends war dann noch groß Party angesagt mit der Outbreakband und der genialen britischen Combo LZ7.
(mehr …)

Gottes Liebe auf der Esoterikmesse in München

Gepostet von Jocky um 04:05


Letztes Wochenende (9. – 11.11.2012) hatte ich wieder mit einem Team die Möglichkeit auf der Esoterikmesse in München unter dem Namen “Christozentrisches Heilen” zu dienen. Ich war froh, dass wir wieder auf der Messe präsent waren, nachdem wir zu meinem großen Bedauern im Frühjahr nicht vertreten waren. Der Stand war so groß wie nie zuvor. Dennoch empfand ich die letzten Messen besser. Diesmal war es irgendwie zäh. Auf der Messe war insgesamt auch weniger los als die vorherigen Male vorher, es waren einige Plätze leer. Auch hatte ich den Eindruck, dass nicht so viele Besucher da waren. Und das hat man auch an unserm Stand gemerkt.

Ich konnte dieses Mal für nicht so viele Leute beten (hatte fast mehr Eindrücke für Mitarbeiter unseres Teams). Wir hatten dennoch etliche Gespräche. Ich finde es immer wieder erschreckend, wie viele der Menschen doch einen kirchlichen oder gemeindlichen Hintergrund hatten. Aus irgendeinem Grund waren sie von Kirche oder Gott enttäuscht, aber offensichtlich noch auf der Suche. Sonst wären sie ja nicht auf die Messe gekommen. Gut dass sie wenigstens bei uns waren! Ich bete, dass wir als Gemeinde bereit werden, solche Menschen aufzunehmen, dass es Möglichkeiten gibt, dass Jesus diese Wunden heilen kann! (mehr …)

Videos: Die Vorstellung meiner WG

Gepostet von Jocky um 19:58


Anfang des Jahres bin ich innerhalb meiner Wohngemeinschaft in ein anderes Zimmer gezogen, ich habe komplett neue Mitbewohner, wir haben einiges renoviert und erneuert. Die ideale Gelegenheit euch meine WG einmal vorzustellen. Die ersten Jünger fragten Jesus auch “Rabbi, wo wohnst du?” Also herzlich willkommen zu einem kleinen Rundgang durch meine Wohnung.

Psalmkultour München

Gepostet von Jocky um 03:37


Am 21. Juli 2012 fand in der Vineyard München die Psalmkultour statt. Kristian Reschke und ein Team führten diese Veranstaltung durch, um eine neue Lobpreiskultur zu etablieren, Anbetung mit Kunst und Kreativität zu verbinden. Kristian ist ein altes Urgestein der Jesus Freaks Hamburg, inzwischen bei der Vineyard, dennoch mit den Jesus Freaks eng verbunden. Deswegen war es sehr schön sie hier in München zu haben. Meine Gemeinde die Jesus Freaks München hat deshalb auch ihre Leute gesponsert mit der Hälfte des Beitrages.

Die Atmosphäre des ganzen Tages war sehr entspannt, der Lobpreis einfach sehr relaxed und befreiend. Die Inputs waren sehr inspirierend. Es gab einige Workshops. Ich hab mich logischerweise um die künstlerischen Seminare bemüht. Am Vormittag gab es eine coole Austauschrunde, wo wir uns gegenseitig mitteilten, wo wir grade standen. Das gegenseitige Gebet kam etwas kurz. Am Nachmittag ging es dann ans Malen. Dort war die Zeit für meine Begriffe aber viel zu kurz. Während des Malens bekam ich einen Eindruck für eine Teilnehmerin, den ich dann mit Ölkreiden malte. Als ich es hier hinterher gab, war sie sehr berührt. Während des ganzen Tages hatte ich immer wieder Eindrücke für diverse Leute. Einige waren Volltreffer, bei einzelnen wussten die Leute nicht wirklich was mit anzufangen.

Es war sehr gut bei diesem Event dabei gewesen zu sein. Ich hoffe, dass weitere Veranstaltungen folgen werden…

Hier noch ein paar Bilder: klick

“Listen to Polo” heute wieder in München

Gepostet von Jocky um 16:31


Mit diesem Video möchte ich heute zum Konzert der genialen Band “Listen To Polo” in der
Glockenbachwerkstatt einladen:
Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr
Eintritt: 7,- €
Es spielt noch eine andere Band.
Also, wir sehn uns!

Musik: “Listen To Polo” im Café Marais/ München

Gepostet von Jocky um 13:38


Neulich war die wunderbare Band Listen to Polo zu einem Konzert der ganz besonderen Art in München. Sie spielten nämlich in dem gemütlichen Café Marais im Rahmen ihrer Akkustik- Tour. Dabei ließen sie es sich nicht nehmen, sich einfach mal kurz unters Publikum zu mischen und im Raum zu verteilen. Dolby Surround einmal anders.

Wer sie diesmal verpasst hat, darf sich auf Ende Mai freuen. Da kommen sie in voller Montur zurück in die Glockenbachwerkstatt. Dranbleiben!

Prophetisches Video I: Blumen im Wind

Gepostet von Jocky um 01:36


Die Tage hat mich Mario aus Gießen besucht, den ich seit einiger Zeit als Mentor für Prophetie begleite. Ich habe ihm ein paar Sachen gezeigt, die mir hier wichtig sind. Wir waren zusammen beim Äthiopier (auch wenn es diesmal ein anderes Restaurant als sonst war), haben uns viel ausgetauscht, zusammen gebetet und ein Konzert zusammen besucht. “Listen to Polo” in einem Café – sehr chillig!

Natürlich sind wir auch in meinem Gebetspark und haben da eine Weile auf dem Gebetsberg verweilt. Es tat so gut, mal wieder mit jemandem hier zu sein und zusammen grade da zu beten. Mir war gar nicht bewusst, wie sehr ich das vermisst habe. Meine Seele hat das förmlich aufgesaugt!

Wir haben die Chance genutzt und dieses kleine Video erstellt, wo wir geübt haben zu prophezeien. Vielleicht spricht es ja jemanden an?

© Headerbild: fotografie.at

Christozentrisches Heilen auf der Esoterikmesse München II

Gepostet von Jocky um 02:07


Letztes Wochenende war ich wieder Teil eines Teams, die unter dem Namen “Christozentrisches Heilen” einen Stand auf der Esoterikmesse im Münchener Löwenbräukeller hatten. Das war unser zweiter Einsatz unter diesem Banner. Ähnlich wie im Mai waren wir wieder Christen aus unterschiedlichen Gemeinden.

Diesmal fand ich, dass das Wirken Gottes noch stärker als beim letzten Mal war. Das kann aber auch gut mit dem zusammenhängen, was ich persönlich wahrgenommen habe. Wir haben wieder für sehr viele Menschen gebetet, mit Etlichen intensive Gespräche geführt (erstaunlich was Leute alles für Mauern um sich tragen, wie mühsam es sein muss, alles kontrollieren zu müssen, um ja nichts an sich ranzulassen. Aber die meisten, die sich auf ein Gebet eingelassen hatten, waren sehr froh dass sie uns getroffen hatten, waren tief bewegt, hatten Tränen in den Augen. Sie haben Gott ganz intensiv und tief erlebt. Es verwundert mich allerdings auch wie leicht die Leute alles vermixen, obwohl sie teilweise aus einem christlichen Hintergrund kommen. Einige waren der Meinung, dass sie mit uns am gleichen Strang ziehen, obwohl es bei einigen ganz klar war, dass sie aus anderen Quellen schöpfen.

Freitag Abend hatten wir unsern einzigen Vortrag auf der Messe (es ist eine Vortragsreihe außerhalb geplant, jeweils am Ostbahnhof). Da ich das, was bei diesem Vortrag passiert ist, sehr besonders fand, habe ich dazu ein kleines Video gedreht, wo ich davon explizit berichte:

(mehr …)

Video: Gebetsspaziergang im November

Gepostet von Jocky um 14:50


Bisher habe ich euch immer nur Fotos aus meinem Gebetspark präsentiert. Diesmal sehr ihr zum ersten Mal bewegte Bilder. Ich habe ein kleines Video produziert. Als Hintergrundmusik habe ich die Aufnahme von dem Lied “Schau mich an” von der Gemeindefreizeit gelegt, bei dem Kristian den Eindruck hatte, dass da Engel mitgesungen haben und weitere Instrumente im Himmel mitgespielt haben.

Viel Spaß!

Heilung: Geniale Trainingszeit mit Chris Gore in München

Gepostet von Jocky um 15:16


Gestern war ich auf zwei Veranstaltungen, die mich wirklich sehr ermutigt haben. Zwei Gemeinden luden zu diesem Event ein: Jesus der Weg (Veranstaltungsort) und das Evangeliumszentrum. Sprecher war Chris Gore, Leiter der Heilungsräume der Bethel Church in Redding, Kalifornien/ USA. Die Gemeinde ist mir an sich schon ein Begriff, aber ich mich noch nicht tiefer mit ihr beschäftigt. So kannte ich den Redner auch gar nicht.

Montag Abend ging es hier schon los, aber da hatten wir Gebetsteam in der Gemeinde. Aber an dem Training am Dienstag vormittag konnte ich teilnehmen.

Die Lobpreiszeiten waren schon mal sehr cool. Die Lehreinheiten fand ich aber sehr besonders, weil ein ganz anderer Schwerpunkt als sonst in solchen Seminaren gelegt wurde. Chris hat viel mehr ein Fundament gelegt, dass die Voraussetzungen geschaffen hat, damit wir überhaupt für Heilung beten können. Oft würden wir eben aus unserer Erfahrung heraus für Kranke beten und lassen davon unsere Theologie bestimmen. Wir sind es gewohnt, dass die Gemeinde kraftlos ist und dass nach sich nach einem Heilungsgebet oft nichts verändert hat. Und mit dieser Erwartung gehen wir dann auch in solche Gebetszeiten… oder lassen es gleich bleiben. (mehr …)